Solidarität

Rotes Plakat
„Das Wahlergebnis birgt nicht die ganz große politische Überraschung, dennoch lässt sich an vielen Stellen ablesen, dass eine der größten Herausforderungen der künftigen Landesregierung sein wird, eine weitere soziale Spaltung der Gesellschaft zu verhindern“, so Ursel Wolfgramm, Vorstandsvorsitzende des PARITÄTISCHEN Baden-Württemberg. Mehr denn je gehe es in diesen schwierigen Zeiten um den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft.
» weiterlesen
Ein Mann mit lkeeren Hosentaschen und eine Frau auf einem Turm mit Geld stehend. Dazwischen eine offene Schere

Schlagworte zum Thema

Stuttgart, 20.02.2020             Anlässlich des UN-Welttags der sozialen Gerechtigkeit (20.02.) fordert der PARITÄTISCHE Baden-Württemberg gleichwertige und sozial gerechte Lebensverhältnisse für alle Menschen in unserer Gesellschaft. Mindestlohn und Hartz IV Regelsatz müssten armutsfest, eine eigenständige Kindergrundsicherung eingeführt und die Rente oberhalb der Armutsgrenze liegen.
» weiterlesen
Solidarität abonnieren