MBE (Migrationsberatung für Erwachsene)

Seit dem 1. Januar 2005 bietet der Bund das Programm Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer (MBE) an. Menschen mit Migrationshintergrund über 27 Jahre sollen damit bei der sprachlichen, beruflichen und sozialen Integration unterstützen und das Integrationskursangebot ergänzt werden. Das auf Neuzugewanderte zugeschnittene Beratungsangebot steht vor allem innerhalb der ersten drei Jahre nach Ankunft zur Verfügung.

Die Beratung soll sie zu selbständigem Handeln in allen Angelegenheiten des täglichen Lebens befähigen und hat die Aufgabe, als Grundberatungsangebot neu zugewanderten Erwachsenen Integrationsförderung in Form individueller Beratung und Begleitung, Empowerment zum selbstständigen Handeln in alltäglichen Lebenssituationen, Vermittlung an andere Dienste und Einrichtungen anzubieten.
Zudem soll die MBE Prozesse der interkulturellen Öffnung der Regeldienste anstoßen. Weitere Aufgaben bestehen in der aktiven Öffentlichkeitsarbeit.

Zielgruppe

Das Beratungsangebot richtet sich gemäß den MBE-Förderrichtlinien grundsätzlich an erwachsene Zuwanderer*innen – Spätaussiedler*innen und Ausländer*innen – über 27 Jahre mit einem dauerhaften Aufenthalt, darunter auch EU-Bürger*innen. Auch dürfen in Ausnahmefällen unter 27 Jährige beraten werden, die bei Problemlagen ähnlich jener der Erwachsenen (z.B. Wohnungssuche, Beantragung von Leistungen) Unterstützung benötigen. Seit 2016 gehören auch Asylsuchende mit sogenannter guter Bleibeperspektive zu der Zielgruppe der MBE.

Zwar heißt es in den Förderrichtlinien, dass prioritär Neuzuwanderer*innen beraten werden, aber das Angebot steht auch Zuwanderer*innen, die sich bereits länger als drei Jahre in Deutschland aufhalten, aber einen Förderbedarf haben, mit begleitenden Hilfen insbesondere vor, während und nach dem Integrationskurs zur Verfügung.

Struktur

Die MBE wird durch das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) gefördert. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) ist für die Durchführung verantwortlich. Geschäftsgrundlage für die Arbeit der MBE ist die Förderrichtlinie für die MBE. Sie wird gemeinsam mit den Trägern der Beratungsstrukturen – den Spitzenverbänden der Freien Wohlfahrtspflege – umgesetzt.

Das BMI hat am 27.10.2020 neue Förderrichtlinien erlassen. Sie fassen alle wesentlichen Förderaspekte und Neuregelungen zusammen.

Aufgrund des Zentralstellenprinzips wird die MBE durch die Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege und dem Bund der Vertriebenen (BdV) getragen. Der PARITÄTISCHE Gesamtverband ist damit die Zentralstelle für die Durchführung für die paritätischen Mitgliedsorganisationen und verantwortet die Durchführung des Bundesprogramms vor Ort.
Bei der Umsetzung des Programms arbeitet der PARITÄTISCHE Gesamtverband eng mit den PARITÄTISCHEN Landesverbänden zusammen.

Der PARITÄTISCHE Landesverband Baden-Württemberg hat die Interessengemeinschaft MBE (IG MBE) gegründet. Die regelmäßig stattfindenden Treffen dienen der Vernetzung, dem kollegialen Austausch der Berater*innen untereinander und der gemeinsamen Interessensvertretung.

Vorstellung der MBE und mbeon App auf russisch und ukrainisch

MBE-Beraterinnen unseres Mitglieds VBI Heidelberg haben Videos auf russisch und auf ukrainisch erstellt, in denen MBE und mbeon für Ratsuchende auf Ukrainisch und Russisch - mit deutschen Untertiteln - vorgestellt wird. Denn: Geflüchtete Menschen aus der Ukraine haben viele Fragen und brauchen Unterstützung nach ihrer Ankunft in Deutschland. Seitdem das BMI die MBE im März offiziell für Schutzbedürftige aus der Ukraine geöffnet hat, können diese zunehmend mit dem Beratungsangebot erreicht werden. Für eine weitere Bekanntmachung der MBE stellen wir Ihnen ab sofort zwei Kurzvideos auf Ukrainisch und auf Russisch mit deutschen Untertiteln zur Verfügung.
In den Kurzvideos stellen Paritätische MBE-Kolleg*innen die MBE und die mbeon App vor und gehen dabei auf mögliche Beratungsthemen und die Erreichbarkeit der MBE ein.

Die ukrainische Version

Die russische Version

MBE unter dem Dach des Paritätischen Landesverbandes Baden-Württemberg

Stuttgart

agdw

AGDW e. V.

Die Beratung wird in folgenden Sprachen angeboten: Deutsch, Englisch, Französisch

Rotebühlstraße 63 70178 Stuttgart

Ansprechpartnerin: Eva Kronz, Telefon: 0711 60144 718, E-Mail: eva.kronz@agdw.de

Ansprechpartner: Gerhard Zettl-Reinthaler, Telefon: 0711 60144 717, E-Mail: gerhard.zettl-reinthaler@agdw.de

Ansprechpartner: Fabian Mascolo, Telefon: 0711 60144 716, E-Mail: fabian.mascolo@agdw.de

 

djr

Deutsche Jugend aus Russland e.V.

Landhausstraße 5 70182 Stuttgart

Ansprechpartner: Ernst Strohmaier, Telefon: 0711 28 494 80, E-Mail: djr-bund@t-online.de

Stuttgart

agdw

AGDW e. V.

Die Beratung wird in folgenden Sprachen angeboten: Deutsch, Englisch, Französisch

Rotebühlstraße 63 70178 Stuttgart

Ansprechpartnerin: Eva Kronz, Telefon: 0711 60144 718, E-Mail: eva.kronz@agdw.de

Ansprechpartner: Gerhard Zettl-Reinthaler, Telefon: 0711 60144 717, E-Mail: gerhard.zettl-reinthaler@agdw.de

Ansprechpartner: Fabian Mascolo, Telefon: 0711 60144 716, E-Mail: fabian.mascolo@agdw.de

 

djr

Deutsche Jugend aus Russland e.V.

Landhausstraße 5 70182 Stuttgart

Ansprechpartner: Ernst Strohmaier, Telefon: 0711 28 494 80, E-Mail: djr-bund@t-online.de

Landkreis Karlsruhe

fka

Freundeskreis Asyl Karlsruhe e. V.

Alter Schlachthof 59 76131 Karlsruhe

Ansprechpartnerin: Tatiana Böhmler, Telefon: 0721 78368878, E-Mail: mbe.karlsruhe@fka-ka.de

Landkreis Karlsruhe

fka

Freundeskreis Asyl Karlsruhe e. V.

Alter Schlachthof 59 76131 Karlsruhe

Ansprechpartnerin: Tatiana Böhmler, Telefon: 0721 78368878, E-Mail: mbe.karlsruhe@fka-ka.de

Rhein-Neckar-Kreis Heidelberg

vbi

VBI e.V.

Alte Eppelheimer Str. 38, 69115 Heidelberg

 

Rhein-Neckar-Kreis Heidelberg

vbi

VBI e.V.

Alte Eppelheimer Str. 38, 69115 Heidelberg

 

Rhein-Neckar-Kreis Eberbach

vbi

VBI e.V.

Die Beratung wird in folgenden Sprachen angeboten: Deutsch, Russisch, Ukrainisch, Englisch

Untere Talstr.19, 69412 Eberbach

Ansprechpartnerin: Natalia Hempel, Telefon: 06221 970331, E-Mail: n.hempel@vbi-heidelberg.de

Rhein-Neckar-Kreis Eberbach

vbi

VBI e.V.

Die Beratung wird in folgenden Sprachen angeboten: Deutsch, Russisch, Ukrainisch, Englisch

Untere Talstr.19, 69412 Eberbach

Ansprechpartnerin: Natalia Hempel, Telefon: 06221 970331, E-Mail: n.hempel@vbi-heidelberg.de

Mannheim

frwv

Freireligiöser Wohlfahrtsverband Baden e. V.

Die Beratung wird in folgenden Sprachen angeboten: Deutsch, Englisch, Arabisch, Türkisch

Alphornstraße 2a, 68161 Mannheim

Ansprechpartnerin: Niwin Safar, Telefon: 0621 / 377 027 10, E-Mail: n.safar@fwv-baden.de

Ansprechpartnerin: Karolin Gerold, Telefon: 0621 / 377 027 10, E-Mail: k.gerold@fwv-baden.de

 

Mannheim

frwv

Freireligiöser Wohlfahrtsverband Baden e. V.

Die Beratung wird in folgenden Sprachen angeboten: Deutsch, Englisch, Arabisch, Türkisch

Alphornstraße 2a, 68161 Mannheim

Ansprechpartnerin: Niwin Safar, Telefon: 0621 / 377 027 10, E-Mail: n.safar@fwv-baden.de

Ansprechpartnerin: Karolin Gerold, Telefon: 0621 / 377 027 10, E-Mail: k.gerold@fwv-baden.de

 

Enzkreis - Standort Mühlacker

ml

Miteinanderleben e.V.

Die Beratung wird in folgenden Sprachen angeboten: Deutsch, Englisch

Bahnhofstraße 51 75417 Mühlacker

Ansprechpartnerin: Susanne Lechens, Telefon: 07231 13331-704, E-Mail: susanne.lechens@miteinanderleben.de

Ansprechpartnerin: Regina Spreer, Telefon: 01578 5124501, E-Mail: regina.spreer@miteinanderleben.de

Enzkreis - Standort Mühlacker

ml

Miteinanderleben e.V.

Die Beratung wird in folgenden Sprachen angeboten: Deutsch, Englisch

Bahnhofstraße 51 75417 Mühlacker

Ansprechpartnerin: Susanne Lechens, Telefon: 07231 13331-704, E-Mail: susanne.lechens@miteinanderleben.de

Ansprechpartnerin: Regina Spreer, Telefon: 01578 5124501, E-Mail: regina.spreer@miteinanderleben.de

Enzkreis - Standort Pforzheim

ml

Miteinanderleben e.V.

Die Beratung wird in folgenden Sprachen angeboten: Deutsch, Englisch, Ungarisch

Kronprinzenstraße 70 75177 Pforzheim

Ansprechpartner: Volker Siefermann, Telefon: 07231 13331-702, E-Mail: volker.siefermann@miteinanderleben.de

Ansprechpartnerin: Sandra Weiland, Telefon: 0157 80 54 03 83, E-Mail: sandra.weiland@miteinanderleben.de

Enzkreis - Standort Pforzheim

ml

Miteinanderleben e.V.

Die Beratung wird in folgenden Sprachen angeboten: Deutsch, Englisch, Ungarisch

Kronprinzenstraße 70 75177 Pforzheim

Ansprechpartner: Volker Siefermann, Telefon: 07231 13331-702, E-Mail: volker.siefermann@miteinanderleben.de

Ansprechpartnerin: Sandra Weiland, Telefon: 0157 80 54 03 83, E-Mail: sandra.weiland@miteinanderleben.de

Freiburg

südwind

Südwind e.V.

Die Beratung wird in folgenden Sprachen angeboten: Deutsch, Arabisch, Englisch, Französisch

Eschholzstr. 16 79106 Freiburg

Ansprechpartnerin: Maren Heldberg, Telefon: 0761 59 03 61-17, E-Mail: heldberg-mbe@suedwind-freiburg.de

 

südwind

Südwind e.V.

Die Beratung wird in folgenden Sprachen angeboten: Deutsch, Englisch

Lorettostraße 42, 79100 Freiburg

Ansprechpartnerin: Anna Koch, Telefon: 0761 590361-15, E-Mail: koch-mbe@suedwind-freiburg.de

 

südwind

Südwind e.V.

Die Beratung wird in folgenden Sprachen angeboten: Deutsch, Englisch, Spanisch, Portugisisch

Lorettostraße 42, 79100 Freiburg

Ansprechpartnerin: Katharina Schwer, Telefon: 0761 590361-22, E-Mail:  schwer-mbe@suedwind-freiburg.de 

 

südwind

Südwind e.V.

Die Beratung wird in folgenden Sprachen angeboten: Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch

Lorettostraße 42, 79100 Freiburg

Ansprechpartnerin: Tabea Herkel, Telefon: 0761 590361-15, E-Mail:   herkel-mbe@suedwind-freiburg.de

Freiburg

südwind

Südwind e.V.

Die Beratung wird in folgenden Sprachen angeboten: Deutsch, Arabisch, Englisch, Französisch

Eschholzstr. 16 79106 Freiburg

Ansprechpartnerin: Maren Heldberg, Telefon: 0761 59 03 61-17, E-Mail: heldberg-mbe@suedwind-freiburg.de

 

südwind

Südwind e.V.

Die Beratung wird in folgenden Sprachen angeboten: Deutsch, Englisch

Lorettostraße 42, 79100 Freiburg

Ansprechpartnerin: Anna Koch, Telefon: 0761 590361-15, E-Mail: koch-mbe@suedwind-freiburg.de

 

südwind

Südwind e.V.

Die Beratung wird in folgenden Sprachen angeboten: Deutsch, Englisch, Spanisch, Portugisisch

Lorettostraße 42, 79100 Freiburg

Ansprechpartnerin: Katharina Schwer, Telefon: 0761 590361-22, E-Mail:  schwer-mbe@suedwind-freiburg.de 

 

südwind

Südwind e.V.

Die Beratung wird in folgenden Sprachen angeboten: Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch

Lorettostraße 42, 79100 Freiburg

Ansprechpartnerin: Tabea Herkel, Telefon: 0761 590361-15, E-Mail:   herkel-mbe@suedwind-freiburg.de

Tübingen

infö

InFö e.V.

Die Beratung wird in folgenden Sprachen angeboten: Deutsch, Englisch, Russisch, Spanisch, Französisch, Griechisch

Mauerstr. 2 72070 Tübingen

Ansprechpartnerin: Manuela Zendt, Telefon: 07071 33005, E-Mail: infoe@infoe-tuebingen.de

Ansprechpartnerin: Katja Larionova, Telefon: 07071 33006, E-Mail: larionova@infoe-tuebingen.de      

Ansprechpartnerin: Frau Huber, Telefon: 07071 33006, E-Mail: huber@infoe-tuebingen.de

Ansprechpartnerin: Frau Petersen, Telefon: 07071 33006, E-Mail: petersen@infoe-tuebingen.de

Tübingen

infö

InFö e.V.

Die Beratung wird in folgenden Sprachen angeboten: Deutsch, Englisch, Russisch, Spanisch, Französisch, Griechisch

Mauerstr. 2 72070 Tübingen

Ansprechpartnerin: Manuela Zendt, Telefon: 07071 33005, E-Mail: infoe@infoe-tuebingen.de

Ansprechpartnerin: Katja Larionova, Telefon: 07071 33006, E-Mail: larionova@infoe-tuebingen.de      

Ansprechpartnerin: Frau Huber, Telefon: 07071 33006, E-Mail: huber@infoe-tuebingen.de

Ansprechpartnerin: Frau Petersen, Telefon: 07071 33006, E-Mail: petersen@infoe-tuebingen.de

Rottweil

fka

Freundeskreis Asyl Rottweil e.V.

Die Beratung wird in folgenden Sprachen angeboten: Deutsch, Englisch

Hauptstraße 69 78628 Rottweil

Ansprechpartner: Mathis Heidger, Telefon: 0741 26952818, Mail: mathis.heidger@freundeskreis-asyl-rottweil.de

Rottweil

fka

Freundeskreis Asyl Rottweil e.V.

Die Beratung wird in folgenden Sprachen angeboten: Deutsch, Englisch

Hauptstraße 69 78628 Rottweil

Ansprechpartner: Mathis Heidger, Telefon: 0741 26952818, Mail: mathis.heidger@freundeskreis-asyl-rottweil.de

Esslingen

sompon

Sompon Social Service e.V.

Die Beratung wird in folgenden Sprachen angeboten: Deutsch, Englisch, Französisch, Pidgin-Englisch, Arabisch

Schelztorstraße 2, 73728 Esslingen

Ansprechpartnerin: Vera Sompon, Telefon: 0711 3005269, E-Mail: mbe@sompon-socialservice.org

Esslingen

sompon

Sompon Social Service e.V.

Die Beratung wird in folgenden Sprachen angeboten: Deutsch, Englisch, Französisch, Pidgin-Englisch, Arabisch

Schelztorstraße 2, 73728 Esslingen

Ansprechpartnerin: Vera Sompon, Telefon: 0711 3005269, E-Mail: mbe@sompon-socialservice.org

Göppingen

sompon

Sompon Social Service e.V.

Die Beratung wird in folgenden Sprachen angeboten: Deutsch, Englisch, Französisch, Pidgin-Englisch, Arabisch

Marktstraße 8, 73033 Göppingen

Ansprechpartnerin: Vera Sompon, Telefon: 07161 9191860, Email: mbe@sompon-socialservice.org

Göppingen

sompon

Sompon Social Service e.V.

Die Beratung wird in folgenden Sprachen angeboten: Deutsch, Englisch, Französisch, Pidgin-Englisch, Arabisch

Marktstraße 8, 73033 Göppingen

Ansprechpartnerin: Vera Sompon, Telefon: 07161 9191860, Email: mbe@sompon-socialservice.org

Mbeon

Im Rahmen des Projekts mbeon können sich Zugewanderte online mit ihren Anliegen an Migrationsberatende wenden und beraten lassen. Für die Ratsuchenden werden damit Hürden abgebaut, den Beratenden erleichtert mbeon ihre Beratungsarbeit. Die Ratsuchenden treten per App mit einer Beraterin oder einem Berater aus der Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer (MBE) in Kontakt. Die Beratenden sprechen zahlreiche verschiedene Sprachen. Die App ist in den Sprachen Deutsch und Englisch, Arabisch und Russisch verfügbar. Die kostenlose App kann im Google Play Store oder im AppStore heruntergeladen werden. Weiterführende Informationen gibt es auf der mehrsprachigen Webseite mbeon.de und der Facebook-Seite des Projekts.

Den Beratenden bietet mbeon die Möglichkeit der kollegialen Beratung und des Fachaustauschs. Über eine Forumsfunktion kann gemeinsam auf Gesetzestexte, Kommentierungen sowie Handreichungen zugegriffen und fachlich diskutiert werden.

Ansprechperson

Wichtige Werkzeuge

Artikel merken