Stellungnahme zum Positionspapier "Kita-Fahrplan 2025" des Gemeindetags

Fachinformation - geschrieben am 10.03.2022 - 09:27

Der PARITÄTISCHE sieht den vom Gemeindetag konstatierten dringenden Handlungsbedarf, um den akuten Platz- und Personalmangel in den Kitas zu beseitigen. Jedoch lehnen wir die als Konsequenz geforderte Absenkung der qualitativen Anforderungen in unseren Kitas ab, selbst dann, wenn sie nur zeitweise erfolgen sollte. Denn die vom Gemeindetag geforderte Beibehaltung des abgesenkten Personalschlüssels, die Überbelegung der Gruppen und die damit wissentlich in Kauf genommene

Überlastung der Fachkräfte gefährden die Qualität der pädagogischen Arbeit. Mit einer anhaltenden Verschlechterung der Arbeitsbedingungen werden weitere qualifizierte Fachkräfte das Berufsfeld frustriert verlassen, so dass das Gegenteil des angestrebten Ziels erreicht werden würde.

Stattdessen braucht es aus Sicht des PARITÄTISCHEN zusätzliche Kräfte in den Kitas, die das Fachpersonal unterstützen und entlasten, damit diese wieder mit Freude und Begeisterung ihrem Beruf nachgehen können. Nur so werden sie – die glaubwürdigsten Botschafter*innen dieses Berufsfeldes – Werbung machen können für einen ausreichenden Nachwuchs an Pädagoginnen und Pädagogen für unsere Kinder!

Unsere Stellungnahme finden Sie im Anhang. Gerne bringen wir unsere Ressourcen und Positionen in die weiteren Gespräche zur Lösung des Fachkraft- und Kita-Platz-Mangels ein.

Stellungnahme zum Fahrplan 2025
Ansprechperson

Schlagworte zum Thema

Wichtige Werkzeuge

Artikel merken