Junge Frau zeigt ältere Damen etwas auf dem Tablet am Küchentisch

Freiwillig engagiert

Freiwilliges Engagement gehört zum Alltag dazu: Kindern bei den Hausaufgaben helfen, Jugendliche mit oder ohne Behinderung beim Ausflug begleiten, mit Senioren einkaufen gehen oder als Vorstand eine Mitgliederversammlung leiten. Freiwilliges Engagement hat viele Facetten. Ohne die Menschen, die sich ehrenamtlich einbringen, wäre unsere Welt um viele Angebote ärmer. Die Ehrenamtlichen betonen ihrerseits, dass die Tätigkeit ihr Leben bereichert. Sie setzen Impulse, entdecken Neues, gestalten, helfen und erfahren Anerkennung.

Bei uns im PARITÄTISCHEN wird freiwilliges Engagement groß geschrieben. In den sozialen Diensten und Einrichtungen unserer mehr als 900 Mitgliedsorganisationen sind rund 50.000 Ehrenamtliche aktiv.

 

Vielfältige Einsatzmöglichkeiten

Bei unseren Mitgliedern und bei uns im Verband gibt es ganz unterschiedliche Bereiche, in denen sich Freiwillige engagieren:

  • Flucht und Migration
  • Jugendarbeit
  • Kindertagesstätten und Schulen
  • Menschen mit Behinderungen
  • Mobilität
  • Pflege
  • Senior:innen
  • Selbsthilfe
  • Stadtteile/Quartiere
  • Verbandsarbeit

So unterschiedlich wie unsere Vereine, Einrichtungen und Dienste sind auch die Aufgaben, die die Freiwilligen übernehmen: Gestalten von Musikabenden im Pflegeheim, Fahrdienste auf dem Land übernehmen oder eine Tanzgruppe für Rolli-Fahrer:innen leiten. Auch diejenigen, die ihr Fachwissen einbringen möchten, finden bei uns Betätigungsfelder beispielsweise bei IT-Trainings für Einsteiger:innen, der Umsetzung von Social Media Kampagnen oder der Finanzplanung für einen Verein. Verantwortung übernehmen, mitgestalten und für andere da sein. Davon profitieren alle: Die Gesellschaft, unsere Demokratie und die Freiwilligen. 

Nette Menschen kennenlernen
Junge Frau mit einem Mädchen mit Trisomie
Tätigkeitsbereich Menschen mit Behinderung
Junger Mann mit kleinem Jungen
Tätigkeitsbereich Kinder
Junger Mann mit Senior am Bett sitzend
Tätigkeitsbereich Ältere Menschen
Junge Frau mit People of Color
Tätigkeitsbereich Menschen mit Migrationshintergrund
Junge Frau mit Jugendlichen in der Klasse
Tätigkeitsbereich Jugendliche

Engagieren leicht gemacht

Freiwilligenagenturen helfen allen, die ein passendes Engagement suchen. Die Expert*innen kennen die Situation vor Ort in den Organisationen gut. Sie können daher kompetent beraten und finden eine Tätigkeit, die zu den jeweiligen Interessen und Talenten passt. Bei Bedarf begleiten die Agenturen die Freiwilligen während ihres Einsatzes. Unterstützung bieten zum Beispiel die FreiwilligenAgentur Heidelberg oder die Freiburger Freiwilligen-Agentur.

Zahlreiche Engagement-Angebote aus ganz Deutschland enthält die Freiwilligendatenbank der Aktion Mensch.

Natürlich schreiben viele unsere Mitgliedsorganisationen Engagements auch direkt aus: Mitgliederübersicht

Selbst ist der Mensch: Engagement in Selbsthilfegruppen

Wer seine Probleme selbst in die Hand nehmen möchte, kann sich in Selbsthilfegruppen zusammen finden. Landesweit sind rund 5.000 Selbsthilfegruppen zu verschiedenen Gesundheitsthemen aktiv. Bei uns gibt es acht Selbsthilfekontaktstellen, die bei der Suche nach oder dem Aufbau der richtigen Gruppe unterstützen:

 

Freiwilligendienste, eine besondere Form des Engagements

Ein Freiwilligendienst ist ein Jahr zur persönlichen Orientierung und individuellen Weiterentwicklung. Er bietet die Möglichkeit, sich sozial zu engagieren und damit einen wichtigen Beitrag für die Gesellschaft zu leisten. Die Freiwilligen lernen Berufsfelder kennen, entdecken ihre eigenen Fähigkeiten, bilden sich weiter und erleben Gemeinschaft. In Deutschland gibt es dazu folgende Angebote: Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) und den Bundesfreiwilligendienst (BFD).

 

 

FSJ und BFD im Vergleich

Erlebnisse und Erfahrungen aus FSJ und BFD

Freiwillige erzählen, was Sie erlebt haben

Interessiert an einem Freiwilligendienst?

Dann helfen unsere sieben Mitgliedsorganisationen weiter, die als Träger für den PARITÄTISCHEN in Baden-Württemberg Freiwilligendienste anbieten. Sie betreuen pro Jahr an die 3.000 Teilnehmende. Daher wissen sie, wo sich Freiwillige engagieren können, was sie erwartet und wie sich Interessierte am besten bewerben:

Die PARITÄTISCHEN Freiwilligendienste stehen für Vielfalt, Offenheit, Gleichheit, Toleranz und Respekt. Sie haben viele Einsatzstellen im Portfolio – zum Beispiel Kitas, Schulen, Altenpflegeheime, Jugendclubs, Kliniken, Migrant*innenorganisationen und vieles mehr. 

Bewerbungen sind ganzjährig möglich. Welche Unterlagen nötig sind, steht auf der Homepage des jeweiligen Trägers. In einem Bewerbungsgespräch werden anschließend die Erwartungen  von Einsatzstelle und Interessent*in abgeklärt. Natürlich erfahren die Bewerber:innen dabei auch mehr über die Tätigkeit, die Begleitung und die Seminare. Der Zusage folgt eine schriftliche Vereinbarung („Vertrag“).

Ansprechperson

Wichtige Werkzeuge

Artikel merken