Ruhan Karakul - Betroffenenvertreterin

Justiziarin

 

Berufsausbildung

  • Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Mannheim (1. Staatsexamen)
  • Rechtsreferendariat am Landgericht Frankenthal, Pfalz (2. Staatsexamen)

 

Berufstätigkeit

  • 2011 bis 2015 selbständige Rechtsanwältin mit den Schwerpunkten Strafrecht, Asyl und Aufenthaltsrecht
  • seit 2014 Fachanwältin für Strafrecht
  • Mai 2014 bis März 2015 externes Mitglied der Enquetekommission „Konsequenzen aus der Mordserie des Nationalsozialistischen Untergrunds (NSU) / Entwicklungen des Rechtsextremismus in Baden-Württemberg – Handlungsempfehlungen für den Landtag und die Zivilgesellschaft“
  • März 2015 bis heute Justiziarin des Zentralrats Deutscher Sinti und Roma; Schwerpunkte: Minderheiten und Menschenrechte, Antirassismus- und Antidiskriminierungsbereich, politische und juristische Beratung des Vorstands, Vertretung in verschiedenen Gremien (zum Beispiel im Forum gegen Rassismus beim Bundesinnenministerium)

 

Ehrenamtliche Tätigkeiten

  • Mai 2015 bis heute Ehrenamtliche Co-Vorsitzende der Alevitischen Gemeinde Deutschland e.V.
  • Dezember 2015 bis heute Mitglied im Fachbeirat im Kompetenzzentrum des Präventionsnetzwerks gegen (islamistischen) Extremismus in Baden-Württemberg
  • Juni 2017 bis heute unabhängige Ombudsfrau für die Ermittlungen der Rassismusvorwürfe bei der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH