Veranstaltungen des Landesverbands, Veranstaltungen des FB Kinder, Startseiten Fachinformation, Startseiten Fachinformationen 2
Termin: 02.05.2019 (Kursnr.: 05020519)

Impulse und Diskussionen zur auskömmlichen Finanzierung freier Kita-Träger

Vortrag und Podiumsdiskussion in Mannheim zur Kommunalwahl 2019

16:00 Uhr - 19:00 Uhr
Anmeldeschluss: 26.04.2019
kostenfrei

Gerade in den von Eltern selbst getragenen Kindertageseinrichtungen werden passgenaue Angebote der Kinderbetreuung realisiert. Darüber hinaus tragen sie wesentlich zur Pluralität des Betreuungsangebots bei. Doch scheitern viele Initiativen an einer unzureichenden Finanzierung durch die Kommune. Ob dies rechtens ist, wollen wir gerne mit Experten, Kommunalpolitiker*innen und Ihnen diskutieren!

Zur Ausgangslage:
Der Betrieb von Kindertageseinrichtungen wird in Baden-Württemberg von drei Akteuren finanziert:
• ca. zwei Drittel der Betriebsausgaben übernehmen Land und Kommune,
• die Eltern sollen mit maximal 20 Prozent der Betriebsausgaben zur Kasse gebeten werden,
• die restlichen ca. 15 Prozent müssen die Kita-Träger über den sogenannten Trägeranteil selbst beisteuern.

Diese Regelung macht inzwischen sogar den steuerfinanzierten Trägern (wie z. B. den Kirchen) den Betrieb von Kitas immer schwerer. Doch insbesondere die von Eltern selbst getragenen Kindertageseinrichtungen kommen mehr und mehr an ihre finanziellen Grenzen. Denn sie haben nur wenige Möglichkeiten, ihren Trägeranteil aufzubringen:
• Die Eltern leisten zusätzlich zu ihrem Elternbeitrag viel ehrenamtliche Arbeit.
• Der Träger spart an Gehältern, Ausstattung und Investitionen.
• Der Träger erhebt zur Kostendeckung Elternbeiträge, die deutlich über den angestrebten 20 Prozent liegen.

Diese Alternativen sind immer weniger tragbar. Deshalb stellen wir am 2. Mai die Frage an die Mannheimer Kommunalpolitiker*innen: „Wie werden Sie sich dafür einsetzen, dass freie Träger von Kindertageseinrichtungen die Kinderbetreuung nicht mit Eigenanteilen mitfinanzieren müssen, da die Kommune durch den bestehenden Rechtsanspruch auf einen Kitaplatz ohnehin in der Pflicht ist, diesen bereit zu stellen?“.

Sie sind für Vielfalt in der Kita-Landschaft?
• Sie interessieren sich dafür, wie zukünftig freie Träger finanziell ausgestattet werden?
• Sie unterstützen freie Kitas, die sich alle Eltern leisten können?
• Sie wollen selbst eine Elterninitiative gründen?

Dann kommen Sie und diskutieren Sie mit.
Eine Kinderbetreuung wird angeboten.

Impulse und Diskussionen zur auskömmlichen Finanzierung freier Kita-Träger
Was ist uns Vielfalt wert?
Kommunalwahl 2019
Es sprechen:

Prof. Dr. Dr. h. c. Reinhard Wiesner, MinDir. a.D.:
Ist die Erwartung der Einbringung von Eigenmitteln eines freien Kita-Trägers rechtlich zulässig?
Prof. Dr. jur. Dr. phil. Reinhard J. Wabnitz, MinDir. a.D.:
Ist die unterschiedliche Förderung von öffentlichen und freien Trägern rechtlich zulässig?
Es nehmen Stellung:
Kandidat*innen zur Kommunalwahl: Thomas Hornung (CDU), N.N. (SPD), Volker Beisel (FDP), Thomas Trüper (DIE LINKE), Raymond Fojkar (BÜNDNIS 90/GRÜNE), Roland Weiß (Mannheimer Liste)
Es moderiert:
Stefan Spieker, Geschäftsführer der Fröbel-Gruppe

Einladung

Veranstaltungsort

Otto-Brenner-Saal im Gewerkschaftshaus Mannheim

Hans-Böckler-Str. 1

68161 Mannheim

Organisation

Fr. Gerth

Referent/in

Prof. Wiesner

Prof. Wabnitz


<< zurück

Veranstaltungsanmeldung

Veranstaltungsanmeldung
Adresse
Sind Sie Mitglied im PARITÄTISCHEN Baden-Württemberg?*
Unterstützung
Begleitung
Hilfsmittel
Rechnung
Möchten Sie sich vor Ort zu den TOPs äußern?
Foren und Panels
Unterlagen

AGB und Datenschutz
Ich willige ein