Selbsthilfeförderung durch die Rentenversicherung

Die Deutsche Rentenversicherung fördert nach § 31 Abs. 1 Satz 1 Nr. 5 SGB VI Einrichtungen, die auf dem Gebiet der Rehabilitation forschen oder die Rehabilitation fördern - wie zum Beispiel Selbsthilfegruppen, die mit ihrer Arbeit die Rehabilitation von chronisch kranken oder behinderten Menschen unterstützen. Mit der Abkürzung "SGB VI" ist hierbei das sechste Sozialgesetzbuch gemeint.

Weitere Informationen zur Förderung erhalten Sie bei der Deutschen Rentenversicherung Baden-Württemberg unter den beiden Telefonnummern 0711 / 848-18404 und 0711 / 848-18405, oder per E-Mail an Eva-Maria Schrempf (eva-maria.schrempf@drv-bw.de).

Die Adressen der Beratungsstellen in Baden-Württemberg finden Sie auf der Seite

www.deutsche-rentenversicherung-bw.de/DRVBW/de/Navigation/_home_node.html

Mehr Informationen zum Antragsverfahren:

www.nakos.de/site/fragen-und-fakten/foerderung/rehatraeger/antragsverfahren/