Radio für die Gesundheit

Das Radio für die Gesundheit ist ein Projekt des PARITÄTISCHEN Baden-Württemberg, gefördert von der Robert-Bosch-Stiftung.

Dabei handelt es sich um Spezialsendungen, die das Programm der Klinikradios in Baden-Württemberg und bundesweit ergänzen. Jede Sendung besteht aus unterhaltsamen Radiobeiträgen und Musik. Sie sollen den Patientinnen und Patienten den Aufenthalt im Krankenhaus erleichtern und ihnen einen besseren Umgang mit der eigenen Krankheit ermöglichen. Außerdem stellen sie die Arbeit von Selbsthilfegruppen vor.

Dafür werden die VertreterInnen von Selbsthilfegruppen für chronisch Kranke in Baden-Württemberg, Ärzte und TherapeutInnen interviewt. Die Sendungen dauern jeweils 60 Minuten und werden von Radiojournalisten vorproduziert.

In den Spezialsendungen erfahren die PatientInnen mehr über ihre Krankheit - über deren Ursachen, den Krankeheitsverlauf und mögliche Therapieformen. Außerdem über Rehabilitation, Prävention und die "Hilfe zur Selbsthilfe".

Wer mehr wissen möchte: Die Podcasts gibt es im Internet - auf www.swef.de. Einfach in der Suchoption das entsprechende Krankheitsbild eingeben.

Bisher wurden u.a. Beiträge zu folgenden Krankheitsbildern produziert:

* Allergien, Asthma & Borreliose
* Alzheimer & Parkinson
* Aphasie/Demenztherapie
* Blind & Sehbehindert
* Bluthochdruck
* Diabetes
* Epilepsie
* Fibromyalgie & Morbus Bechterew
* Leber & ihre Krankheiten
* Lungenemphysem-COPD
* Morbus Crohn
* Mukoviszidose
* Multiple Sklerose
* Narkolepsie
* Niere & ihre Krankheiten
* Osteoporose
* Pulmonale Hypertonie
* Rheuma
* Sarkoidose
* Schuppenflechte

Weitere Informationen unter www.paritaet-bw.de.

(http://www.paritaet-bw.de/content/e153/e176/e299/e3758/)