In-Gang-Setzer

Die Gründung einer Selbsthilfegruppe empfinden viele Menschen als schwierig - eine Zeit der Unsicherheit und Verletzbarkeit. Und so kommen neue Selbsthilfegruppen häufig deshalb nicht zu Stande, weil niemand bereit ist, die Initiative zu ergreifen, bzw. in der Anfangsphase die Verantwortung zu übernehmen. Oder den Betroffenen fehlen trotz ihres hohen persönlichen Engagements wichtige Informationen, um erfolgreich eine neue Gruppe zu gründen. Hier können die In-Gang-Setzer eine große Stütze sein. Sie helfen neuen Gruppen auf die Beine und ziehen sich zurück, sobald das erste "Stolpern" überwunden ist.

Besonderer Unterstützungsbedarf

Die Idee der In-Gang-Setzer hat ihren Ursprung in Dänemark. Über den PARITÄTISCHEN Nordrhein-Westfalen kam sie im Herbst 2009 zum PARITÄTISCHEN Baden-Württemberg.

Dabei sollen Selbsthilfegruppen in ihrer Anfangsphase unterstützt werden - und zwar durch Menschen, die ihr Engagement teilen. Dies können Mitglieder von anderen Selbsthilfegruppen, aber auch mit Selbsthilfe vertraute Ehrenamtliche sein. Sie bleiben normalerweise für vier bis sechs Treffen in der Gruppe und helfen behutsam bei deren Start. Sie wissen, wie man eine Gruppe gründet und schaffen mit viel Einfühlungsvermögen eine Atmosphäre des Vertrauens, auf dem die Mitglieder aufbauen können.

Auch bei Gruppen, in denen es "kriselt", können sie neue Impulse geben. Die Herausforderung besteht darin, sich hilfreich in den Gruppenprozess einzubringen, ohne sich einzumischen und Potenziale zu verschütten. Die In-Gang-Setzer dürfen daher auch keine Anregungen oder Ideen zum eigentlichen Anliegen der Gruppe (Angst, Multiple Sklerose etc.) einbringen.

Die inhaltliche "Enthaltsamkeit" ist sowohl Schutz für die In-Gang-Setzer, als auch für die Gruppen. Die "In-Gang-Setzung" soll den Boden bereiten für eine Gruppe, die danach selbstständig ihren eigenen Weg geht. "Überflüssig zu werden" ist also das Erfolgsrezept der In-Gang-Setzer. Für diese Aufgabe werden sie geschult und auch regelmäßig begleitet.

Weitere Informationen gibt es über die Kontaktstellen in Freiburg, Heilbronn, Karlsruhe und Stuttgart.


Links zum Thema "In-Gang-Setzer":

Selbsthilfenetz.de - das Selbsthilfe-Portal in NRW
www.selbsthilfenetz.de/content/e354/e7030/index_ger.html

Flyer: "In-Gang-Setzer helfen, zueinander zu finden“
www.selbsthilfenetz.de/content/e354/e7030/e9024/KurzinfozuIGSfrSHG_Mitglieder.pdf

Internetseite mit vielen Informationen zum Thema "In-Gang-Setzer"
www.in-gang-setzer.de

"In-Gang-Setzer" - Stütze für neue Selbsthilfegruppen
www.nakos.de/site/data/NAKOS/NAKOS-INFO97-InGangSetzerInnen.pdf