Starker Partner für den Gruppenstart

Suchen Sie sich einen Partner für den Gruppenstart. Denn gemeinsam ist man stärker. Solche Partner können sein: ein Therapeut, der Mitarbeiter einer Beratungsstelle oder auch die Selbsthilfekontaktstelle Ihrer Region. Diese Partner helfen Ihnen bei der Suche nach einem möglichst kostenfreien Versammlungsraum.

Sie selbst legen fest, wann und wo die Gruppe zu den ersten Treffen zusammen kommt. Dabei berücksichtigen Sie selbstverständlich die Wünsche Ihrer (potenziellen) Teilnehmer.

Schicken Sie Einladungen an jene Personen, die Sie gerne dabei hätten. Sie können auch einen Referenten einladen. Außerdem ist es gut, wenn Sie die örtliche Presse über Ihre Veranstaltung informieren. Hierbei kann die Kontaktstelle ebenfalls behilflich sein. Schicken Sie die Pressemeldung am Besten per E-mail und zusätzlich als Fax ca. drei Wochen vorher an die Redaktion.

Je kürzer Ihr Pressetext ist, umso eher findet er Berücksichtigung. Dabei ist der Redaktionsschluss – insbesondere der kostenlosen Wochenzeitungen – zu berücksichtigen.

Erinnern Sie die Redaktion 48 Stunden vor der Veranstaltung nochmals.

Spätestens eine Stunde vor der Veranstaltung sollten Sie selbst vor Ort sein. Stehen die Stühle und Tische so, wie Sie es gerne hätten? Wer kann Ihnen helfen? Gibt es einen Hausmeister? Wie finden die Besucher den Veranstaltungsort? Gibt es Hinweisschilder?

Sie sehen, es gibt möglicherweise viel zu tun.

Weitere Informationen finden Sie unter:

www.paritaet-selbsthilfe.org/tipp/schwerpunktthema-tipp-23/praktische-tipps-fuer-einen-gelungenen-gruppenstart.html