Das Internetportal "www.hilfeatlas.de"

Das Internetportal "hilfeatlas.de" hat sein Angebot erweitert. Hilfesuchende finden dort nun mehr als 158.000 Datenbankeinträge zu den Themenschwerpunkten Soziales und Gesundheit.

Neben Notruf-Adressen, aktuellen Artikeln zu relevanten Themen und Veranstaltungshinweisen biete die Spezialsuchmaschine eine zielgerichtete und schnelle Informationsbeschaffung zu medizinischen Fragen oder sozialen Problemstellungen, teilte das Institut für Informationstechnologie im Sozialwesen (IT social solution GmbH) als Träger des Projektes mit.

Interessierte erhalten dort den Angaben zufolge detaillierte Auskünfte zu bestimmten Krankheitsbildern sowie Adressen für Therapiemöglichkeiten oder von Fachärzten. Zudem besteht nun auch die Möglichkeit, sich den eigenen Body-Mass-Index (BMI) ausrechnen zu lassen. Hilfeatlas.de wurde im Jahre 1999 im Rahmen eines EU-Projektes mit den Mitarbeitern der Westfälischen Klinik Gütersloh entwickelt. Kurze Zeit später erfolgte die Gründung der IT social solution GmbH, die den Hilfeatlas im Jahre 2002 in das Netz stellte und seitdem redaktionell betreut.

(Quelle: www.nakos.de)

Mehr Informationen unter:

www.hilfeatlas.de