Marktplatz für Gute Geschäfte

Was passiert, wenn Wirtschaft und Soziales aufeinander treffen?
Auf jeden Fall spannende Blicke über den Tellerrand, gegenseitige Inspiration und ganz konkrete Projekte fürs Gemeinwohl. Der Karlsruher Marktplatz für Gute Geschäfte ist für alle Seiten ein Gewinn.

 Jeder Marktplatz zählt!
 
In Zusammenarbeit mit dem ZKM | Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe veranstaltete der PARITÄTISCHE unter dem Motto Wirtschaft und Gemeinnützige als Partner am 16.05.2017 bereits den 4. Markplatz für Gute Geschäfte unter der Schirmherrschaft des Karlsruher Oberbürgermeisters Dr. Frank Mentrup.

Foto: Uwe Zucchi

++170 Vereinbarungen++60 Unternehmen und 90 Gemeinnützige teilgenommen++mehr als 3.800 Engagementstunden geleistet++
 
Vier Marktplätze für Gute Geschäfte Karlsruhe seit 2013

60 Unternehmen und 90 gemeinnützige Organisationen haben mitgemacht.

Vereinbarungen: circa 170

Vereinbarte Engagementstunden: über 3.800 Stunden


 Gute Geschäfte: Rendezvous mit Mehrwert

Viele Unternehmen – große, mittlere, kleine oder Freiberufler – wollen gesellschaftliche Verantwortung übernehmen und sich in ihrer Region engagieren: Sie bieten Sachspenden, Fachwissen oder Teameinsätze ihrer Mitarbeiter. Im Gegenzug bekommen sie Einblick in andere Lebenswelten, neue Kontakte, Reputation und schöne Erlebnisse. Aber wie finden Unternehmerinnen und Unternehmer das passende Engagement?

Der Karlsruher Marktplatz bietet eine ideale Plattform. In einer Art Speed Dating treffen Unternehmen mit gemeinnützigen Organisationen auf Augenhöhe zusammen, erfahren im persönlichen Kontakt davon, was Organisationen an Unterstützung benötigen und knüpfen sinnvolle Engagementbeziehungen. Und das alles – dank guter Vorbereitung – binnen kürzester Zeit. 90 Minuten wird lebhaft gehandelt, werden Vereinbarungen getroffen oder Visitenkarten getauscht. Ach übrigens: Nach Geldspenden wird beim Marktplatz nicht gefragt - das Handeln um Geld ist tabu.


Werbespot "Mein Markplatz für Gute Geschäfte"