Aufruf: Weiterentwicklung „Haus der Parität“

Weiterentwicklung „Haus der Parität“

...es geht weiter! Der PARITÄTische Landesverband Baden-Württemberg hat eine Machbarkeitsstudie in Auftrag gegeben um die Möglichkeiten und Bedarfe bzgl. einer Weiterentwicklung des Standorts Happelstraße 17 in Heilbronn zu ermitteln und zu prüfen.

Die Intention
Der PARITÄTische Landesverband möchte gemeinsam mit seinen Tochtergesellschaften und weiteren interessierten und mitmachbereiten Mitgliedern eine Konzeption für das Grundstück entwickeln, welche durch innovative Akteurskonstellationen zu einem Vorzeigeprojekt reifen kann.

Die Situation
Derzeit sind auf dem Gelände zwei Tochtergesellschaften des Paritätischen ansässig, die ARKUS Arbeits- Kultur- und Selbsthilfe gGmbH und die PPSG Paritätische Pflege- und Sozialdienste GmbH. Beide Gesellschaften haben sich dort etabliert und sind offen für neue Konzepte und Konstellationen vor Ort.

Die Studie
Angestrebt wird, die bestehende Akteurskonstellation vor Ort durch weitere Nutzungen seitens sozialer TrägerInnen zu ergänzen. Hieraus sollen sich Synergieeffekte hinsichtlich der Bildung von Netzwerken und Kooperationen, Raum- und Kosteneinsparungen sowie der Optimierung von Abläufen sozialer Dienstleistungen ergeben.

Das Gelände und die Bestandsgebäude werden im Zuge der Machbarkeitsstudie auf seine Potenziale untersucht, die Möglichkeit eines Neubaus wird dabei ebenfalls in Betracht gezogen.
Ein weiteres Ziel der Studie stellt das Untersuchen und Erarbeiten denkbarer Förderungs- und Akteursmodelle dar, die eine Realisierung des Projekts ermöglichen könnten.

Sind Sie auch interessiert oder haben Sie Ideen?
Vielleicht haben Sie eine Idee oder sind selber auf der Suche nach Anregungen? Vielleicht haben Sie Lust auf die Teilnahme an einem Workshop im Herbst 2017 oder würden gerne auf andere Weise zur Konzeption beitragen? Vielleicht haben Sie auch schon ein konkretes Interesse an einer Zusammenarbeit?

Dann schreiben Sie uns unter konzeption@remove-this.hausderparitaet-bw.de!