Mit dem 1. Heidelberger Diversity Slam will der PARITÄTISCHE auf kreative Weise die Öffentlichkeit für Vielfalt und gleiche Rechte sensibilisieren.

Dazu können Menschen, die Ausgrenzung oder Diskriminierung erfahren haben, in einem Workshop mit der Ausdrucksform des Poetry Slam vertraut gemacht werden und in einer Diversity Slam Show ihre Texte der Öffentlichkeit vorstellen.

Weitere Infomationen zur Veranstaltung gibt es mit einem Klick auf den Link im Titel dieser Meldung bzw. in der Rubrik Veranstaltungen der Kreisverbände.


REICH an unsichtbarer ARMUT Heidelberg hat für viele ein hervorragendes Image. Die Internetseite der Stadt Heidelberg wirbt: „Leben in Heidelberg ist ein Gewinn. … Heidelberg ist eine Stadt der Wissenschaft und Kultur. Sie ist besonders attraktiv für Familien, Studierende, Kreative und Unternehmer aus Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung.“ Die andere Seite des Lebens in unserer Stadt bleibt dabei oft unsichtbar. Tausende Menschen erleben Heidelberg ganz anders, Tag für Tag: Nicht alle Menschen können sich eine Wohnung leisten. Nicht alle haben genug, um über die Runden zu kommen. Für viele sind Armut, Benachteiligung und Ausgrenzung an der Tagesordnung – doch das bleibt meist unsichtbar. Das Heidelberger Bündnis macht diese Seite von Heidelberg sichtbar. In der Aktionswoche vom 13. -20. Oktober 2019 will es alle dafür sensibiliseren, Armut zu sehen und etwas dagegen zu tun: ► mit poltischen Veranstaltungen ► bei Ausstellungen, Treffpunkten und Aktionen ► in Diskussionen und Vorträgen ► mit vielen Angeboten für Menschen, die selbst von Armut und Ausgrenzung betroffen sind. Viele Mitgliedsorganisationen des PARITÄTISCHEN beteiligen sich mit eigenen Programmpunkten an der Aktionswoche.


Kontakt

DER PARITÄTISCHE
Kreisverband Heidelberg/Rhein-Neckar-Odenwald


Poststraße 11

69115 Heidelberg

Telefon:06221 7262-170Fax:06221 7262-179Email:kv-hd@paritaet-bw.deInternet:www.paritaet-hd.de