Aktuelles

Kreisverband Esslingen – Neuorganisation nimmt Fahrt auf

Die Arbeit des neuen Esslinger Kreisverbands zeigt erste Ergebnisse. Der Kreisvorstand mit der Vorsitzenden Barbara Wolf und den Stellvertreter/innen Peter Lohse und Claudia Moosmann konnte auf der Kreismitgliederversammlung am 25.11.2013 in Nürtingen eine Zwischenbilanz nach dem ersten Jahr ihrer gemeinsamen Arbeit ziehen. Als greifbares Ergebnis wurde die angekündigte „Kompetenzkartei“ mit dem Ziel einer Bündelung von Fachkompetenzen und deren Austausch unter den Mitgliedsorganisationen erstellt und bereits an diese weitergegeben. Die Mitgliederversammlung hatte zudem auch einen integrierten fachlichen Schwerpunkt zu bieten: die etwa ein Dutzend Teilnehmer/innen aus dem Kreisverband diskutierten gemeinsam mit Herrn Dr. Frank vom Landesverband des PARITÄTISCHEN, der die Diskussion durch einen Vortrag einleitete, über aktuelle Probleme bei der Nachwuchsgewinnung im Sozialbereich. Diese betreffen sowohl den Bereich der hauptamtlichen Fachkräfte als auch der ehrenamtlich Engagierten. Bei der fruchtbaren Debatte wurden Zukunftsperspektiven und Probleme sozialer Organisationen unter dem Einfluss des demografischen Wandels ebenso thematisiert wie konkrete Strategien zu deren Behebung. Auch die weitere Vernetzung der Mitgliedsorganisationen soll im kommenden Jahr verbessert werden. Unter anderem wird die Mitgliederversammlung zu diesem Zweck halbjährlich stattfinden und jeweils mit Fachschwerpunkten verbunden sein. Durch die Schaffung einer Regionalassistenzstelle im Rahmen eines Minijobs wird der Vorstand zudem seit kurzem organisatorisch unterstützt und möchte die im letzten Jahr in Angriff genommene Neuorganisation weiter vorantreiben. Auch die Mitgliedsorganisationen sollen hierbei stärker mit eingebunden werden und durch Einladungen zu den Sitzungen des Kreisvorstands und einen verbesserten Einblick in dessen Arbeit in ihrem Gemeinschaftsgefühl gestärkt werden.

Neuer Kreisvorstand des Paritätischen
DPWV-Mitgliederversammlung will Kompetenzen ins Spiel bringen

Bei der Kreismitgliedsversammlung des Paritätischen am 24.09.2012 in Nürtingen wurde ein Neuanfang gewagt: Nach dem krankheitsbedingten Ausscheiden des langjährigen Kreisvorsitzenden, Dietmar Smetana, Lebenshilfe Esslingen, wurde Barbara Wolf, Geschäftsführerin des Vereins zur Förderung einer sozialen Psychiatrie e.V. als DPWV-Kreisvorsitzende gewählt. Frau Wolf hatte bereits seit einigen Monaten kommissarisch die LIGA-Vertretung für den Paritätischen übernommen. Stellvertretende Vorsitzende wurden Pit Lohse vom Trägerverein Freies Kinderhaus e.V. in Nürtingen, so wie Claudia Moosmann vom Frauen helfen Frauen Filder e.V.. Zum Kreisverband gehören 34 Mitgliedsorganisationen mit einem breiten inhaltlichen Spektrum. Von der DLRG über verschiedene Selbsthilfegruppen, Jugend-, Alten- und Behindertenhilfeeinrichtungen, den VdK, Frauen- und Familienorganisationen bis zu anthroposophischen Trägern. Um die vielfältigen Kompetenzen der Mitglieder in der politischen Vertretung nutzbar zu machen wird der neugewählte Vorstand eine „Kompetenzkarte“ erarbeiten. Die neue Vorsitzende, Barbara Wolf, erläutert: „In den Gremien geht es um so vielfältige Themen, dass einzelne Personen nicht zu jedem Thema etwas Kompetentes beitragen können. Wenn wir da die Vielfältigkeit des Paritätischen nutzen können und die Vertreter/innen aus den einzelnen Organisationen mit Fachinformationen und Anliegen „gefüttert“ werden, kann die sozialpolitische Diskussionen im Landkreis nur an Profil gewinnen!“

Kontakt

DER PARITÄTISCHE
Kreisverband Esslingen

    Plochinger Str. 14
  • 72622 Nürtingen
  • Telefon: 07022 2096-100
  • Fax: 07022 2096-219
  • Email: kv-es@paritaet-bw.de