PRESSEMITTEILUNG zur Landtagswahl 2021: #MehrTeilhabe für Menschen mit Behinderung durch das BTHG

Pressemitteilung - geschrieben am Dienstag, 2. März 2021 - 13:10

Videoaktion von und mit Menschen mit Behinderung macht auf Herausforderungen und Chancen aufmerksam.


Selbstbestimmtes Leben, eigenständig mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren, in einer eigenen Wohnung leben, genug Geld verdienen, um selbständig leben zu können oder einmal unabhängig verreisen. In der Videoclip-Reihe #VomWunschZumWeg erzählen zehn Menschen von ihren Zielen, Wünschen und Träumen. Die Aktion zur Landtagswahl des PARITÄTISCHEN Regionalverbundes Stuttgart plus Region und Einrichtungen der Behindertenhilfe ist ein Appell an die Politik, die Inklusion im Land schneller voranzutreiben und mehr Teilhabe zu ermöglichen.


„Wir geben mit der Aktion, Menschen, die sonst nicht zu Wort kommen, die Möglichkeit über ihre Alltagswünsche und Lebensträume zu sprechen. Wir machen ihre Belange und Bedarfe sichtbar und verschaffen ihnen Gehör. Sie haben ein Recht darauf“, sagt Katharina Mittler, Co-Leitung der Regionalgeschäftsstelle des PARITÄTISCHEN Regionalverbunds Stuttgart plus Region. „Gemeinsam mit der Lebenshilfe Stuttgart e.V., Karl-Schubert-Gemeinschaft e.V., SOA e.V. Sozialintegrative Alltagsbegleitung, Behinderten-Förderung-Linsenhofen e.V. und Lebenshilfe Esslingen e. V. ist es uns wichtig, ein Zeichen zu setzen, für mehr gleichberechtigte Teilhabe und Partizipation für alle Menschen in unserer Gesellschaft“, so Mittler.
„Mit dem Bundesteilhabegesetz soll Menschen mit Behinderung ein selbstbestimmteres Leben ermöglicht und gesellschaftliche Teilhabe erleichtert werden. Erste Schritte sind gemacht. Es gibt noch immer viele Barrieren im alltäglichen Leben, die einer umfassenden Inklusion im Wege stehen“, appelliert Ina Schleser, Co-Leitung der Regionalgeschäftsstelle des PARITÄTISCHEN Regionalverbunds Stuttgart plus Region, an die Politik. Der öffentliche Nahverkehr und die Verkehrsinfrastruktur im ländlichen Raum aber auch öffentliche Treffs und Anlagen seien unzureichend barrierefrei. „Vor allem müssen Menschen mit Behinderung an der Entwicklung von Inklusions- und Teilhabestrategien beteiligt und in Entscheidungsprozesse einbezogen werden“, so Schleser.


Die Videoclip-Reihe ist zu finden unter https://paritaet-bw.de/vom-wunsch-zum-weg


Pressekontakte:
Katharina Mittler und Ina Schleser, Co-Leitungen im Regionalverbund Stuttgart. DER PARITÄTISCHE Baden-Württemberg e.V., Internet: http://www.paritaet-bw.de/stuttgartplusregion
Karl-Schubert-Gemeinschaft e.V. in Stuttgart, Abteilung: Oase; Kurze Str. 31, 70794 Filderstadt, www.ksg-ev.eu
SOA e.V. Sozialintegrative Alltagsbegleitung in Schorndorf, Karlstr. 19 (Im Familienzentrum), 73614 Schorndorf, http://www.soa-buhl.de/
Behinderten-Förderung-Linsenhofen e.V., Stattmannstr. 31, 72644 Oberboihingen; https://www.behinderten-foerderung.de
Lebenshilfe Esslingen e. V., Kiesstr. 6, 73728 Esslingen, www.lebenshilfe-esslingen.de
Lebenshilfe Stuttgart e.V.; Ernsthaldenstr. 39, www.lebenshilfe-stuttgart.de

Wichtige Werkzeuge

Artikel merken

Das könnte Sie auch interessieren