Erster digitaler Kreativhackathon „Nightshift“ für die Sozialwirtschaft

Pressemitteilung - geschrieben am Freitag, 21. May 2021 - 14:22

Mannheim/Heidelberg 21.05.2021    Der PARITÄTISCHE Regionalverbund Nordbaden veranstaltete erstmalig eine Nightshift als digitaler Kreativhackathon für die Sozialwirtschaft. 20 Kreative aus neun Werbeagenturen spendeten in einer Nightshift ihr Knowhow für den guten Zweck. Das waren zweihundert Stunden professionelle Dienstleistungen für konkrete soziale Aufgaben von acht gemeinnützigen Organisationen aus der Metropolregion Rhein-Neckar. Das Event fand als Side-Event des digitalen European Social Economy Summit (#EUSES) statt, den die Stadt Mannheim gemeinsam mit der Europäischen Kommission nächste Woche organisiert. 

„Für gemeinnützige Organisationen ist die Zusammenarbeit mit der Kreativbranche eine wichtige Erfahrung zur professionellen Vermarktung ihrer Angebote, aber auch zur besseren Vermittlung der Werte ihrer Arbeit und des persönlichen Engagements. Aber auch für die Kreativbranche eröffnen sich vielfältige neue Perspektiven, Ideen und auch Erkenntnisse über den sozialen Bereich“, sagt Jörg Schmidt-Rohr, Sprecher des PARITÄTISCHEN Regionalverbunds Nordbaden. „Die Nightshift ist die erste gemeinsame Veranstaltung des Regionalverbundes Nordbaden. Der Erfolg zeigt, wie gut die beiden Kreisverbände in Mannheim und Heidelberg zusammenwirken und zusammenwachsen“, so Schmidt-Rohr.

„Die Nightshift des PARITÄTISCHEN  Regionalverbundes Nordbaden ist ein großartiges Konzept. Es bringt Kreative mit Non-Profit Organisationen zusammen und schafft durch den Einsatz der Menschen dort und durch das entstehende Netzwerk einen gesellschaftlichen Mehrwert. Wir unterstützen die Nightshift daher sehr gerne mit unseren Kontakten in die Kreativwirtschaft“, ergänzt Matthias Henel, Gründungsberatung
Fördermittelberatung bei der Stadt Mannheim.

Die Ergebnisse der NIGHTSHIFT in Mannheim zeigen, wie gutes Teamwork zwischen Kreativwirtschaft und Sozialem überzeugende Ergebnisse liefert.

Duha, der Verein für soziale Dienste Mannheim bietet Beratung, Betreuung und Begleitung von Hilfesuchenden, mit besonderem Fokus auf Migrant*innen an. Um den Verein bekannter zu machen, wurde das Logo überarbeitet und ein neuer Claim entwickelt sowie ein Marketing- und Kommunikationskonzept mit neuen zielgruppenspezifischen Flyern. 

Das Mannheimer Frauenhaus bietet Frauen und ihren Kindern Schutz, Hilfe und Beratung, wenn sie häusliche Gewalt erfahren haben. Für einen professionellen Facebook-Auftritt zu Themen rund um häusliche Gewalt wurden Grafiken, Kernbotschaften und ein Redaktionsplan inklusive sechs Posts entwickelt. 

Der Drogenverein Mannheim berät, begleitet und betreut Konsument*innen illegaler Drogen und deren Angehörige. Er ist tätig u.a. innerhalb der Justizvollzugsanstalt Mannheim, unterstützt auch die Kinder suchtkranker Eltern und betreibt Prävention. Für das 50. Jubiläum des Vereins 2022 entstanden konkrete Ideen für eine Jahreskampagne unter dem Motto „Kinder Mannheims“ mit verschiedenen Veranstaltungen, Spendenaktionen und einem Jubiläumsfilm.
Die Heidelberger Werkgemeinschaft fördert die soziale und berufliche Reha und Integration von psychisch kranken Menschen. Zur Spendenakquise für den Umbau eines Gebäudes in ein barrierefreies Zentrum entstand das Exposé für einen Film mit der Kernidee, das Haus mit seinen Bewohner*innen in den Mittelpunkt zu stellen. 
PLUS ist die Psychologische Schwulen- und Lesbenberatung Mannheim für Einzelpersonen, Paare und Familien, z.B. in Konfliktsituationen, zum Coming-Out und Partnerschaft. Für einen professionellen Webauftritt wurde ein Konzept für den Relaunch der Homepage im Responsive Webdesign erstellt.

SMILE, St. Leon-Rot bietet gemeinsame Freizeitmöglichkeiten für Kinder und junge Erwachsene mit und ohne Behinderung. Für ein neues inklusives Wohnangebot im ländlichen Raum mit einem gemeinschaftlichen Wohnkonzept wurde ein Claim und eine Bildsprache für die Online-Medien und Social Media inklusive Redaktionsplan und Themenposts entwickelt. 
Freundeskreis Asyl, Karlsruhe, aktiv u.a. in Mannheim betreut und berät Geflüchtete und setzt sich für sie und Migrant*innen ein. Er bietet Patenprogramme mit Entwicklungsländern an. Zur Spendenakquise für das Projekt „House of Hope“ in Dakar entstand ein Fundraisingkonzept mit einer emotionalen Bilderwelt für Flyer und Plakate sowie ein Spendenfilm mit Storyboard.
Familie Wespin Stiftung Mannheim betreibt ein Kinder- und Jugendhilfezentrum mit Wohngruppen und Erziehungsstelle, sozialpädagogischer Tagesbetreuung, Familien- und Betreuungshilfe, betreutem Wohnen, Integrationshilfen und einer Ganztagsgrundschule. Zur besseren Übersichtlichkeit des vielfältigen Angebots wurde ein Farbsystem für die visuelle Darstellung in Print- und Online Medien entwickelt. 
 

Schlagworte zum Thema

Wichtige Werkzeuge

Artikel merken