29.05.2019

ZUMELDUNG zur heutigen Landespressekonferenz des SPD-Landesvorsitzenden Stoch und Generalsekretär Binder: Vorstellung Bündnis für gebührenfreie Kitas

Stuttgart 29.05.2019   Der PARITÄTISCHE Baden-Württemberg begrüßt grundsätzlich elternbeitragsfreie Kitas, als Beitrag zur kostenfreien Bildung von der Krippe bis zum Studium. Gleichzeitig fordert der Verband die finanzielle Gleichstellung aller Kitas im Land. Der geforderte Eigenanteil der Träger müsse wegfallen und eine 100-Prozent-Förderung gesichert werden. Nur so könne der staatliche Rechtsanspruch auf einen Kitaplatz und die Steigerung der Qualität in der Kinderbetreuung gesichert werden.

„Der Ausbau des Kita-Angebots scheitert in vielen Kommunen an der jetzigen Finanzierungssystematik“, erklärt Ursel Wolfgramm, Vorstandsvorsitzende des PARITÄTISCHEN Baden-Württemberg. „Viele Kindertageseinrichtungen frei-gemeinnütziger Träger können ihr Angebot nicht erweitern, da die Finanzierung unzureichend ist. Selbst der Erhalt der bestehenden Eltern-Kind-Gruppen, Waldkindergärten und Waldorf-Kindergärten ist bedroht. Die kommunalen Zuschüsse sind nicht kostendeckend“, erklärt Wolfgramm. Das sei auch der Grund, warum es so gut wie keine Neugründungen von Eltern-Initiativen gebe.

Aufgrund der Finanzierungssystematik der Kindertageseinrichtungen in Baden-Württemberg müssen freie Träger einen Teil ihrer Betriebskosten selbst erwirtschaften. Die gesetzliche Mindestförderung beträgt bei Einrichtungen für Kinder unter 3 Jahren 68 Prozent und für Kinder über 3 Jahren 63 Prozent. Unter Berücksichtigung der in den "Gemeinsamen Empfehlungen der Kirchen und der Kommunalen Landesverbände" festgelegten Elternbeiträge in Höhe von 20 Prozent der Betriebsausgaben, beträgt somit die maximale Eigenleistung immer noch 12 Prozent für Träger von Krippen und 17 Prozent für Träger von Kindergärten – abhängig jeweils von den vor Ort mit den Kommunen verhandelten Zuschussvereinbarungen.



Pressekontakt

Aktuell warten wir unsere Datenbank. Dadurch steht Ihnen dieser Service vorrübergehend nicht zur Verfügung! Für Fragen schreiben Sie uns an info@paritaet-bw.de oder rufen Sie uns an: 0711 2155 -0
Vielen Dank für Ihr Verständnis!