Soziale Arbeit ist Systemrelevant

#SozialeArbeit ist #Systemrelevant

In weiten Teilen steht die Soziale Arbeit still. Helfer verlieren ihre Jobs, Dienste und Träger geraten in finanzielle Schieflage, psychisch kranke erhalten keine Betreuung mehr, häusliche Gewalt nimmt zu....

Während es einerseits sicherlich richtig ist nach neuen Wegen zu suchen, sollte auch die Systemseite angegangen werden. 
Soziale Arbeit ist Systemrelevant, d. h. Soziale Arbeit muss Soziale Nähe haben.


Soziale Distanz ist irreführend, was gemeint ist Body Distanz. Wenn Pflege und z. B. Seelsorge weiter arbeiten dürfen, muss auch Soziale Arbeit (mit Body Distanz) weiter arbeiten. 

Die Soziale Arbeit "verliert" ihre Kernkompetenz Soziale Nähe und lässt sich im Strudel der Ereignisse mitnehmen. Es gilt genau hinzusehen, Kernkompetenzen zu definieren und einzufordern. Ärzte, Medizin und Psychologie dürfen weiterarbeiten, warum nicht die Soziale Arbeit? Sozialarbeiter, die weiter arbeiten machen sich zum Teil strafbar. Niemand steht mehr für die Klienten ein, die Soziale Arbeit steht noch nicht mal für sich selbst ein. 

Es ist an der Zeit, ein Profil zu entwickeln und wieder Stellung zu beziehen. Ansonsten besteht die Möglichkeit, dass die Soziale Arbeit sich gerade selbst überflüssig macht und endgültig eine Art Online-Moderation oder Erfüllungsgehilfe der Staatsmacht wird. 

Welche Forderungen können wir stellen?

Welche Portale und Informationen muss es geben?

Wie werden Studenten und Mitarbeiter informiert?

Welche Formen von Body Distanz kann es geben?

 

<a href="https://www.facebook.com/InfoSozialeArbeit">InfoSozialeArbeit</a>

https://www.facebook.com/InfoSozialeArbeit

<a href="https://www.youtube.com/channel/UCFxZBZYhRSVaVUkixELNbHw/"KanalSozialeArbeit</a>

https://www.youtube.com/channel/UCFxZBZYhRSVaVUkixELNbHw/

<a href="https://www.awehrness.de"SozialeArbeit</a>

http://www.awehrness.de

 

Problemkategorie

Wichtige Werkzeuge

Artikel merken