Zertifikatskurs für neue und angehende Geschäftsführer*innen

waldweg

Wir zeigen Ihnen den Weg auf !

Soziale Einrichtungen befinden sich in der stetigen Veränderung und Weiterentwicklung. In diesem Zusammenhang wird von der Geschäftsführung eine professionelle und ganzheitliche Leitung und Steuerung erwartet. Für angehende und neue Geschäftsführer*innen bedeutet dies eine besondere Herausforderung. Zum einen benötigen sie fachliches Wissen zu betriebswirtschaftlichen und rechtlichen Zusammenhängen und zum anderen sollten sie über Führungskompetenzen verfügen, um eine Einrichtung langfristig aktiv und zukunftsorientiert steuern zu können. Neben diesen fachlichen Aspekten ist es für jede*n neue*n Geschäftsführer*in von Vorteil, ein Netzwerk zu anderen Personen und Organisationen zu unterhalten.

Um diesen Herausforderungen professionell begegnen zu können, bieten wir speziell für angehende und neue Geschäftsführer*innen eine kompakte und modulare Weiterbildung an. Über fünf Module werden folgende Schwerpunktthemen praxisorientiert thematisiert und vermittelt:

1. Modul, Mai 2022: Führungskompetenzen (Dozentin: Susanne Stegmann)

Wer die Geschäftsführung in einer sozialen Einrichtung übernimmt, muss sich vielen neuen Anforderungen stellen. Dazu gehören Mitarbeiterführung, die zielorientierte Führung des Verantwortungsbereichs, das Delegieren von Aufgaben, das Formieren des Teams sowie das Strukturieren und Priorisieren des neuen Aufgabengebietes. In den seltensten Fällen ist sie oder er genügend darauf vorbereitet.

In diesem Modul setzen Sie sich mit ihrer Rolle an der Spitze auseinander. Durch einen Mix aus Theorie, Übung und Diskussion erhalten Sie handhabbare Methoden und Lösungsansätze für ihre Führungsaufgabe.

2. Modul, Juli 2022: Digitalisierung und Prozessoptimierung (Dozent: Joёl Dunand)

Digitalisierung von Unternehmen der Sozialwirtschaft steht für einen zeitgemäßen Führungsstil und für eine Technologie, die Sie befähigt, bessere Ergebnisse mit weniger Aufwand zu erzielen. Im Modul wird ein Grundverständnis davon entwickelt, in welchen Bereichen eine Transformation machbar und sinnvoll ist – und wo nicht. Ziel dieses Seminars ist es, die digitale Transformation des eigenen Unternehmens in die Hände zu nehmen und erste Schritte zur Digitalisierung praxisnah in den Unternehmensalltag zu übertragen.

3. Modul, September 2022: Betriebswirtschaft kompakt für Praktiker (Dozent: Cord-H. Solle)

Unternehmerisches Denken und Handeln ist für Führungskräfte sozialer Einrichtungen heutzutage essenziell. Geschäftsführer*innen sollten die betriebswirtschaftlichen Spezifika und Wirkungszusammenhänge im NPO- Sektor souverän beherrschen, um ihre Organisation in der Dynamik des Marktes sicher steuern zu können.

Mittels einer brettspielbasierten Unternehmenssimulation werden Erfolgsfaktoren gemeinnütziger Organisationen erarbeitet und dargestellt, klassische Geschäftsvorfälle simuliert und hinsichtlich ihrer Wirkung auf Bilanz, Gewinn- u. Verlustrechnung sowie spezifischer Kennzahlen ausgewertet. Die Abbildung relevanter Geld- und Werteflüsse in Form von Münzen macht Stellhebel und Entscheidungsparameter für die Teilnehmerteams direkt und lebendig begreifbar. 

4. Modul, November 2022: Individuelles und kollektives Arbeitsrecht (Dozentin: RAin Sandra Meinke)

Im vielfältigen System sozialer Dienstleistungserbringung hat die Geschäftsführung eine entscheidende Steuerungsfunktion. Umfassende Kenntnisse zum Arbeitsrecht werden im Zuge zunehmender dezentraler Verantwortung in der täglichen Arbeit immer notwendiger. In diesem Modul werden die wichtigsten rechtlichen Grundlagen zum individuellen und kollektiven Arbeitsrecht behandelt.

5. Modul, Januar 2023: Haftungsrecht und Gemeinnützigkeit (Dozenten: Dr. Peter Staab und Dr. Felix Wannenwetsch)

In gemeinnützigen Organisationen stellt sich häufig die Frage, ob und in welchem Umfang Personen, die für die Organisationen tätig sind, für ihr Handeln haftbar gemacht werden können. Im Rahmen dieses Seminars werden Ihnen die Grundzüge des Haftungsrechts vermittelt, wobei auf Besonderheiten bei gemeinnützigen Organisationen eingegangen wird.

Das Gemeinnützigkeitsrecht bildet die zentrale Grundlage für die tägliche Arbeit im Not-For-Profit-Sektor. Dieses Seminar wird Ihnen ein breites Grundlagenwissen über diesen Rechtsbereich vermitteln, das für die tägliche Arbeit in verantwortlicher Position unerlässlich ist.

Bringen Sie ihre Fragen mit! Da davon ausgegangen werden kann, dass neue Geschäftsführer*innen durchaus über Grundkenntnisse in den o. g. Themenfeldern verfügen, ist diese Fortbildungsreihe so aufgebaut, dass jede*r sein vorhandenes Wissen sowie Fragestellungen aus der betrieblichen Praxis in die einzelnen Veranstaltungen einbringen kann. Damit soll gewährleistet werden, dass trotz eines unterschiedlichen Vorwissens jede*r Teilnehmer*in einen Nutzen aus den Veranstaltungen ziehen kann und die Themen nicht abstrakt, sondern sehr praxisnah vermittelt werden. Daher haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, zu den einzelnen Modulen im Vorfeld Themenschwerpunkte mit festzulegen, so dass diese zugeschnitten auf die Gruppe vorbereitet werden können. Als zusätzliches und nicht verpflichtendes Angebot zum fachlichen Austausch und Vernetzen kann an jedem 1. Seminartag eine Abendeinheit organisiert. Hierzu können bei Interesse moderierte Austauschrunden oder auch Gastredner*innen eingeladen werden.

Für nähere Informationen zu den einzelnen Modulen können Sie sehr gerne Frau Ina Mohr (mohr@akademiesued.org) kontaktieren.

Die Ausschreibungsunterlagen finden Sie hier.

Aufbau und Abschluss des Zertifikatskurses: Der Zertifikatskurs besteht aus 5 Modulen mit jeweils 2 Tagen. Diese finden als Präsenzveranstaltungen in Heidelberg statt. Bei erfolgreichem Abschluss des Kurses - Voraussetzung dafür ist die durchgängige Teilnahme an den fünf Modulen - erhalten die Teilnehmer*innen ein Zertifikat der Paritätischen Akademie Süd. Das aussagekräftige Zertifikat beschreibt den Umfang sowie die einzelnen Module mit den entsprechenden Themenschwerpunkten.

Im Preis ist die Tagesverpflegung (inkl. Mittagessen), die Seminarunterlagen und die Organisation der Abendeinheiten enthalten.

Wichtige Infos
NII.01.010
11.05.2022 - 17.01.2023
3.095,00€ für Mitglieder, sonst 3.550,00€
Zielgruppe: angehende und neue Geschäftsführer*innen
Organisation: Paritätischen Akademie Süd
Veranstaltungsort
Heidelberg
Ansprechperson

Wichtige Werkzeuge

Artikel merken