Online Seminar: Gefährdungsbeurteilung während der Coronapandemie

Zugvögel

In diesem onlinebasierten Seminar werden unterschiedliche Tools und Methoden sinnvoll und abwechslungsreich kombiniert, damit ein effektives Lernen stattfinden kann.

In Zeiten der Corona-Pandemie, stehen Sicherheit und Gesundheitsschutz an erster Stelle, wenn es um die Arbeit geht. Das Online Seminar an Mitarbeiter*innen von sozialen Einrichtungen, die mehr Wissen zur gesetzlichen Pflicht (ArbSchG.§§4-6) wissen möchten und zusätzlich auf dem neuesten Stand zum beruflichen Umgang mit SARS-CoV-2 bleiben möchten, z.Bsp. Umgang mit Zeit- und Leistungsdruck, Umgang mit der Informationsflut. Das Bundesarbeitsministerium veröffentlichte den umfangreichen SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard (Arbeiten in der Pandemie - mehr Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit). Umso wichtiger ist es, die Arbeitsplätze nun auch auf psychische Belastungen zu beurteilen. Stellen Sie sich die Frage wie es zielführend und einfach durchführbar ist? Sie möchten einen Einblick gewinnen über die optimale Umsetzung? Zudem ist die aktuelle Entwicklung in der Arbeitswelt in Bezug auf die psychische Belastung ein großes Thema.

Darüber hinaus wird ein betriebliches Maßnahmenkonzept für zeitlich befristete zusätzliche Maßnahmen zum Infektionsschutz vor SARS-CoV-2 vorgestellt und auch auf technische, organisatorische und personenbezogene Maßnahmen eingegangen. Auch die Frage der Rechtsfolgen bei Nichteinhaltung einer Gefährdungsbeurteilung wird beantwortet.

Stellen Sie sich die Frage wie es zielführend und einfach durchführbar ist? Sie möchten einen Einblick gewinnen über die optimale Umsetzung? Dann melden Sie sich gerne an!

Folgende Inhalte werden behandelt:

1. Tag: Gesetzliche Anforderungen, ISO-Normen, Belastung/Beanspruchung, Umsetzung SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard integriert in die Gefährdungsbeurteilung psychische Belastung, Herausforderung Home-Office

2. Tag: Verschiedene Zusatz-Fragebögen mit Rücksicht auf COVID 19, Praxisübungen in Befragung und Auswertung Betriebliches Maßnahmenkonzept für zeitlich befristete zusätzliche Maßnahmen zum Infektionsschutz vor SARS-CoV-2.

Zielgruppe: Die Weiterbildung richtet sich an Berufsgruppen, die im Gesundheits-und Arbeitsschutz, in der Personalverantwortung, als Vertrauenspersonen, Gleichstellungsbeauftragte und dergleichen tätig sind. und sich bereits mit einer Gefährdungsbeurteilung psychische Belastung beschäftigt hatten.

Sollten Sie noch über keine Grundkenntnisse über die Gefährdungsbeurteilung verfügen, dann sollte Sie im Voraus sich diese noch aneignen. Gerne kann ich Ihnen dazu folgendes Seminar empfehlen: Online Seminar: Gefährdungsbeurteilung psychische Belastung - Grundkenntnisse

Technische Informationen: Gerade für unerfahrene Erstanwender*innen wird der Sprung in die virtuelle Besprechungswelt durch die intuitive Bedienbarkeit des Tools vereinfacht. Der Zugang erfolgt ganz simpel und bequem per Internetlink. Das Online basierte Seminar wird über die ZOOM Software umgesetzt. Eine Registrierung ist dafür nicht notwendig. Nach der Anmeldung erhalten Sie einen Link und ein zugehöriges Passwort. Die Teilnehmenden sind zuerst ohne Kamera und Mikrofon dem Seminar zugeschaltet. Auf Wunsch kann jeder Teilnehmende das Mikrofon und die Kamera freischalten. Der Dozent ist während des gesamten Seminars mit Kamera zugeschaltet. Teilnehmerfragen können schriftlichen über eine Chat-Funktion oder mündlich per Mikrofon gestellt werden. Bevor der inhaltliche Teil des Seminars startet, erfolgt eine technische Einweisung. 

Informationen zu den technischen Systemvoraussetzungen:

  • Ein mit dem Computer verbundenes USB-Headset ist wünschenswert
  • Windows PC oder Mac mit Internetanschluss (4 Mbit/s im Up-/Download)
  • Zugang zum virtual team room "ZOOM" über den aktuellen Browser Chrome, Safari und Firefox 
Wichtige Infos
MIII.04.010
11.03.2021 - 12.03.2021
Beginn: 09:00
240,00€ für Mitglieder, sonst 290,00€
Zielgruppe: Die Weiterbildung richtet sich an Berufsgruppen, die im Gesundheits-und Arbeitsschutz, in der Personalverantwortung, als Vertrauenspersonen, Gleichstellungsbeauftragte und dergleichen tätig sind. und sich bereits mit einer Gefährdungsbeurteilung psychische Belastung beschäftigt hatten
Organisation: Paritätischen Akademie Süd
Veranstaltungsort
Diese Veranstaltung findet online statt. Weitere Hinweise bezüglich Zugang erhalten Sie nach Anmeldung im Vorfeld des Veranstaltungsbeginns.
Ansprechperson

Melissa Winkler

Melissa Winkler
Melissa
Winkler
Bildungsmanagement
0711 25298921
Hinweis zu den Nutzungsbedingungen
Damit wir mit Ihnen Kontakt aufnehmen können, müssen wir Ihre Daten speichern. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an den PARITÄTischen Wohlfahrtsverband Landesverband Baden-Württemberg e.V. widerrufen. Alle Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wichtige Werkzeuge

Artikel merken