Erfolgreicher Umgang mit Mitarbeiter*innen im "Widerstand"

Krawatten

Das Seminar sensibilisiert Sie für mögliche Ursachen des Widerstands. Sie lernen das Konzept der psychologischen Reaktanz und die Besonderheiten von Veränderungsprozessen kennen und setzen sich mit Reaktionsmöglichkeiten auseinander. Dabei reflektieren Sie Ihren Führungsstil. Ein Schwerpunkt liegt auf der Gesprächsführung mit herausfordernden Mitarbeiter*innen.

Sie lernen Methoden der Geprächsvorbereitung und –durchführung kennen und setzen sich intensiv mit systemischen Fragenstellungen auseinander. Sie unterscheiden widerstandsauslösende und motivationsfördernde Sprache und üben diese im Führungskontext ein.

Ziele:

  • Sie analysieren und reflektieren Ihren eigenen Führungsstil und dessen potentielle Bedeutung für den Widerstand von Mitarbeitenden
  • Sie lernen Ursachen und Signale für Widerstand zu erkennen
  • Sie kennen die Phasen und jeweiligen Merkmale in Veränderungsprozessen und benennen motivationsstärkendes Führungsverhalten
  • Sie setzen sich mit Grundlagen der Motivationsforschung auseinander
  • Sie können Mitarbeiter*innen individuell aus dem Widerstand heraus begleiten
  • Sie setzen sich mit herausfordernden Gesprächen auseinander und erweitern die eigene Gesprächsführungskompetenz
  • Sie kennen die Methode der systemischen Hypothesenbildung und können diese in der Gesprächsvorbereitung gezielt anwenden
  • Sie lernen gute Fragen für herausfordernde Gespräche kennen und wissen, wann und wie Sie diese gezielt einsetzen können
  • Sie verändern Ihre Sprache und lernen motivationsfördernde Sprachmuster kennen

Inhalte:

  • Konzept der psychologischen Reaktanz
  • Phasenmodell in Veränderungsprozessen
  • Motivationstheorien im Überblick: Von Herzberg bis Reiss
  • Führungsstil im Spannungsfeld zwischen Aufgaben- und Beziehungsorientierung
  • Möglichkeiten und Grenzen in der Führungsaufgabe
  • Erweiterung der eigenen Perspektive durch systemische Hypothesenbildung
  • Fragen über Fragen: Einsatz und Wirkung
  • Hypno-systemische Sprachmuster und lösungsorientierte Gesprächsführung

 

Methoden:

Theoretischer Input, Gruppenarbeiten, Reflektionen und Methoden des erfahrungsorientierten Lernens geben Ihnen die Möglichkeit, sich aus unterschiedlichen Perspektiven intensiv mit den Themen auseinanderzusetzen und Ihre Führungskompetenz zu erweitern. Das Einbringen eigener Erfahrungen aus dem Alltag ist erwünscht und führt zu einer Konkretisierung der Seminarinhalte.

Zielgruppe:

Führungskräfte und Vorgesetzte, die Mitarbeiter*innen anleiten

Wichtige Infos
OII.04.013
18.04.2023 - 26.04.2023
415,00€ für Mitglieder, sonst 515,00€
Organisation: Paritätischen Akademie Süd
Veranstaltungsort
Online
Ansprechperson

Wichtige Werkzeuge

Artikel merken