Werner-Stober-Stiftung spendet 50.000 Euro an die Liga der Freien Wohlfahrtspflege Karlsruhe

Fachinformation - geschrieben am Mittwoch, 11. November 2020 - 10:17

Die Stober-Stiftung hat die Mitgliedsverbände der Liga der Freien Wohlfahrtspflege in Karlsruhe wieder mit einer großzügigen Spende bedacht. Die AWO, der PARITÄTISCHE, der Caritasverband und das Diakonische Werk Karlsruhe erhielten in diesem Jahr jeweils 12.500 Euro. Die Mittel ermöglichen individuelle Hilfsangebote für ältere Menschen.

Statt einer Spendenübergabe trafen sich die Vertreter*innen in diesem Jahr digital. Johannes-Georg Voll, Vorstandsvorsitzender der Stiftung, dankte den Verbänden im Namen des Vorstandes ganz herzlich für ihre wertvolle Arbeit:" Sie investieren Ihre Zeit, um ältere Menschen auf ihrem Weg zu begleiten, und hören bei Problemen genau hin. Wir geben nur das Geld, das ist der leichtere Part."

Wolfgang Stoll, Direktor des Diakonischen Werkes Karlsruhe und aktueller Ligavorsitzender, bedankte sich im Namen der Verbände für die gute Zusammenarbeit:" Gerade, dass wir uns seit fast 30 Jahren auf die Mittel der Stober-Stiftung verlassen können, sorgt in diesen schwierigen Zeiten für Stabilität, die auch bei unseren Senior*innen ankommt."

Ulrike Sinner, Regionalgeschäftsführerin des PARITÄTISCHEN, schilderte, dass beisipelsweise die Nachfrage nach "Essen auf Rädern" im März  sprunghaft angestiegen sei. "Das Angebot unserer Mitgliedsorganisation war eine gute Alternative zum Einkaufen für ältere Menschen, die aus Angst vor Ansteckung das Haus nicht verlassen wollten. Aber das Angebot bedeutet nicht nur eine warme Mahlzeit sondern auch einen kurzen Besuch. Zu wissen - jemand schaut nach mir - das war im Frühjahr sehr wichtig!"

Zur Spendenübergabe im nächsten Jahr hoffen alle Teilnehmenden der Videokonferenz wieder auf ein echtes Zusammenkommen.

Wichtige Werkzeuge

Artikel merken