Sonderförderung Aktion Mensch im Kontext des Ukrainekrieges

Fachinformation - geschrieben am 14.03.2022 - 09:34

Mit dieser Fördermöglichkeit möchte die Aktion Mensch Menschen, die aufgrund des Krieges in der Ukraine fliehen, in Deutschland ein sicheres Ankommen und den schnellen Zugang zu unterstützenden Angeboten ermöglichen. Es soll ihnen dabei geholfen werden, traumatische Erfahrungen zu verarbeiten. Die Sonderförderung richtet sich an Menschen mit Behinderung, Kinder und Jugendliche sowie deren Begleitung. Sie sollen alle willkommen geheißen und ihnen ein Gefühl der Sicherheit und der Wertschätzung vermittelt werden.

 

Gefördert werden kann im Rahmen einer Projektförderung in Deutschland:

  • Das ehrenamtliche Engagement auf lokaler Ebene (zum Beispiel durch Koordinierung, Qualifizierung und Begleitung von Ehrenamtlichen)
  • Den Aufbau von (zusätzlichen) Angeboten zur psychosozialen Betreuung traumatisierter Menschen
  • Den Aufbau von Beratungsangeboten (zum Beispiel Unterstützung bei der Antragstellung auf Unterkunft, finanzielle Unterstützung, Gewährung von Gesundheitsleistungen, Perspektivberatung, Orientierung im Sozialraum und vieles mehr)
  • Die Schaffung von offenen Angeboten (zum Beispiel Sprachkurse, Kurse für kreatives Arbeiten, Sportangebote und vieles mehr)
  • Die Zugänglichkeit zum Arbeits- und Wohnungsmarkt (zum Beispiel den Aufbau eines ehrenamtlichen Patenschaft-Modells)
  • Projekte zur Sensibilisierung für die Bedarfe geflüchteter Menschen mit Behinderungen und geflüchteter Kinder und Jugendlicher

 

Für die Sonderförderung stellt die Aktion Mensch insgesamt 20 Millionen Euro zur Verfügung. Die Projekt-Partner können Zuschüsse bis zu 100.000 Euro zum Beispiel für den Aufbau von Angeboten zur  beantragen. Ein Eigenmittelanteil von mindestens 5% ist für die Förderung notwendig.

Bitte beachten Sie, dass mit diesem Angebot ausschließlich Projekte in Deutschland gefördert werden können.

Anträge für die Sonderförderung können bis zum 31.12.2022 gestellt werden. Durchführungszeitraum der Projekte nach Bewilligung sind 12 Monate. Alle Konditionen zur Sonderförderung finden Sie in den Förderbestimmungen.

Anträge zur Sonderförderung können wie bisher im Antragssystem gestellt werden: Förderangebot für Antrag wählen - DIAS Aktion Mensch (aktion-mensch.de) Alle weiteren Informationen finden sich auf der Internetseite: Ukraine - Aktion Mensch (aktion-mensch.de).

Wichtige Werkzeuge

Artikel merken