Sachspenden über innatura gGmbH beziehen

Fachinformation - geschrieben am Freitag, 28. May 2021 - 12:29

Zu der Initiative "Spenden statt Vernichten" im Februar 2021 hatte der Paritätische Gesamtverband, die Bundestagsfraktion der Bündnis90/ Grünen und der HDI aufgerufen. Das Sozialunternehmen innatura gGmbH hatte diesen Appell ebenfalls unterzeichnet. Da die innatura gGmbH Sachspenden an gemeinnützige Organisationen vermittelt, dürfte sie für eine Vielzahl von Mitgliedsorganisationen des Paritätische von Interesse sein.

 

Das Team der gemeinnützige innatura GmbH vermittelt seit 2013 über eine Online-Plattform fabrikneue Sachspenden - beispielsweise Körperpflegeprodukte wie Zahnpasta, Shampoo und Duschgel, Windeln, Wasch- und Reinigungsmittel, Haushaltswaren wie Staubsauger und Bettwäsche, Werkzeuge, Spielwaren, Sportartikel und Kleidung an soziale Organisationen und Projekte.

 

Die Waren kommen direkt von Hersteller- und Handelsunternehmen (über 150) und werden innatura zur Weitervermittlung an gemeinnützige Organisationen in Deutschland anvertraut. Mittlerweile nutzen über 2000 Einrichtungen und Organisationen – auch zahlreiche Mitgliedsorganisationen aus dem Paritätischen Wohlfahrtsverband - diese Möglichkeit, bedarfsgerecht Sachspenden zu beziehen. Die Spenden stammen in der Regel aus Überproduktionen, Relaunches etc. und werden normalerweise entsorgt, obwohl sie fabrikneu und voll gebrauchsfähig sind. So entlastet die Vermittlungstätigkeit der innatura nicht nur das Budget sozialer Einrichtungen, sondern auch die Umwelt.  Die Produkte können für den Betrieb und die Ausstattung Ihrer Einrichtungen und Projekte, die Arbeit mit Ihren Zielgruppen und zur Weitergabe an Hilfsbedürftige genutzt werden.
 
Wenn Sie das Angebot der innatura nutzen möchten, registrieren Sie Ihre Organisation/Einrichtung bitte auf https://shop.innatura.org/registrierung-als-einrichtung/. Die Registrierung ist kostenfrei und unverbindlich. Sie können im Online-Shop bedarfsgerecht die Sachspenden bestellen, die für Sie von Interesse sind. Für die Vermittlung der Sachspenden erhält innatura eine Vermittlungsgebühr (ca. 5-20 % vom Marktwert der bestellten Produkte) als Deckungsbeitrag für die Lager- und Personalkosten. Sie haben so die Möglichkeit, gegenüber dem Einkauf im Handel erheblich Gelder einzusparen und diese in Ihrer Arbeit anders sinnvoll einzusetzen.
 
Detaillierte Informationen zu Hintergründen, Abläufen und Rahmenbedingungen finden Sie in der Broschüre für Empfängerorganisationen im Anhang dieser Email und auf www.innatura.org
Einen guten Einblick in die Arbeit der innatura vermittelt auch der Beitrag der Tagesthemen über innatura vom 25.04.2019 in der Kategorie ‚Lösungsfinder‘. Den Beitrag finden Sie in der ARD Mediathek (ca ab Minute 15:20) über diesen Link  http://www.tagesschau.de/multimedia/sendung/tt-6703.html  
 
Sollten Sie Rückfragen haben, wenden sie sich gerne an Diana Ochs von der innatura gGmbH unter ochs@innatura.org oder 0178-2040518. Sie bietet nach Absprache auch gerne digitale Informationsveranstaltungen für Ihre Organisation an. 


(Quelle: Fachinformation des Paritätischen Gesamtverbandes vom 10.05.2021, Verfasserin Erika Koglin.)

Innatura Broschüre
Ansprechperson

Schlagworte zum Thema

Wichtige Werkzeuge

Artikel merken