Regionalverbund Nordschwarzwald rückt zusammen und lädt zum Online-Workshop "Der ideale Ehrenamtliche" ein

Fachinformation - geschrieben am Freitag, 22. Januar 2021 - 21:19

Regionalverbund Nordschwarzwald rückt zusammen
Online-Workshop gibt Hilfestellung für Vereine und Organisationen bei der Suche nach freiwillig Engagierten

Calw/Freudenstadt/Pforzheim/Enzkreis       Ende Januar kamen zum zweiten Mal seit Gründung des PARITÄTISCHEN Regionalverbunds Nordschwarzwald im Mai 2019 knapp  20 Vertreter*innen verschiedener Mitgliedsorganisationen zusammen. Der Situation geschuldet, fand das Treffen digital statt. In dieser Runde erörterten die Teilnehmer*innen, wie sich die Vernetzung unter den Mitgliedsorganisationen gut organisieren lässt.  Neben Ideen zur Umsetzung entstand auch eine Sammlung an verschiedenen Themen, zu denen sich die Vertreter*innen der Mitgliedsorganisationen zukünftig einen Austausch wünschen. „Wichtig für eine engere Zusammenarbeit, ist vor allem zu wissen, über welche Angebote die einzelnen Einrichtungen verfügen“, fasst Christina Rüdenauer, Regionalleitung eine der Erkenntnisse zusammen. Daher wird ein notwendiger Schritt sein, zu überlegen, wie sich die Organisationen untereinander besser kennen lernen können.


Der ideale Ehrenamtliche: Was für eine Person suchen wir eigentlich?

Unter diesem Motto stand im zweiten Teil der Veranstaltung der knapp zweistündige Online-Workshop, zu dem  DER PARITÄTISCHE Regionalverbund Nordschwarzwald auch gemeinnützige Vereine und Organisationen außerhalb des Verbands eingeladen hat.

“Die Pandemie hat gezeigt, wie wichtig ehrenamtliches Engagement für unsere Gesellschaft ist. Daher wollen wir mit unserem Workshopangebot gemeinnützige Vereine und Organisationen auf der Suche nach Ehrenamtlichen unterstützen”, so die Regionalverbundsprecherin Ute Hötzer, die zum Auftakt die Teilnehmer*innen begrüßte.

“Wir denken oft darüber nach, was wir brauchen und für welche Aufgaben wir jemanden suchen. Spannender wird es, wenn wir einmal die Perspektive wechseln und überlegen, was könnte ein potentieller Ehrenamtlicher ansprechen”, eröffnet Katrin Gildner, selbständige Unternehmerin von erzähl davon den Workshop. Gespannt verfolgten rund 25 Teilnehmer*innen unterschiedlicher Organisationen und Vereine den Anregungen und Ideen der Referentin. Darunter beteiligt waren beispielsweise die Aidshilfe und profamilia aus Pforzheim, das Frauenhaus und der Kinderschutzbund aus Calw sowie der Blinden- und Sehbehindertenverein und das Naturerlebnisbad Glatten aus dem Landkreis Freudenstadt.  
Neben dem Bewusstmachen der eigenen Werte und Besonderheiten des Vereins, so Gildner, sei der zentrale Punkt einmal die Perspektive zu wechseln. Die Motive zu kennen, die einen Ehrenamtlichen zum freiwilligen Engagement bewegen, helfen dabei die richtige Person fürs Ehrenamt zu finden.

Impressionen
Workshopstart
Workshopstart
Workshopimpressionen
Workshopimpressionen
Workshopimpressionen
Workshopimpressionen
Workshopende
Workshopende
Feedback Workshopteilnehmer
Feedback Workshopteilnehmer

Wichtige Werkzeuge

Artikel merken