„Mobile Teams zum Schutz von Frauen“ goes Brüssel

Fachinformation - geschrieben am 14.09.2022 - 14:01
Im Bild von links nach rechts: Margarita Sommerfeld, Werkstatt PARITÄT/Dr. Ute Leidig, Staatssekretärin/Kathrin Geih und Damaris Holzmüller, Mitternachtsmission Heilbronn

 

 

Auf Einladung von Frau Staatssekretärin Dr. Ute Leidig des Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Integration haben wir das Projekt „Mobile Teams der Fachberatungsstellen im Bereich Gewalt an Frauen, Prostitution und Menschenhandel“ in der Vertretung des Landes Baden-Württemberg bei der Europäischen Union, vorgestellt. Vor rund 50 anwesenden und 100 digital zugeschalteten Vertreter*innen der Europäischen Kommission, Abgeordneten des Europäischen Parlaments, verschiedenen Landesvertretungen in der EU, aber auch NGO’s und Verbänden wurde das erfolgreiche Projekt präsentiert und diskutiert. Der Ansatz, Mobile Teams etablierter Fachberatungsstellen in unterversorgte Regionen zu schicken, stärkt die Versorgung auf hoher Qualität. Das landesweite Projekt wird koordiniert von der Werkstatt PARITÄT gGmbH in Kooperation mit dem Referat Frauen des PARITÄTISCHEN. Die Verstetigung des Projektes ist Bestandteil des Koalitionsvertrags. Wir freuen uns über eine weitere Teilförderung des Projektes durch das Ministerium im Jahr 2023.

Die Veranstaltung kann unter folgendem Link angeschaut werden:

https://live.mymediazone.be/pages/LVB_22-09-07

Wichtige Werkzeuge

Artikel merken