Kinderbonus bleibt beim Kostenbeitrag für Leistungen in der Jugendhilfe unberücksichtigt

Fachinformation - geschrieben am Montag, 3. August 2020 - 13:39

Aufgrund von Corona wird ein einmaliger Kinderbonus von 300 € pro Kind, für welches bereits Kindergeld gewährt wird, ausbezahlt. Dies erfolgt direkt von der Familienkasse ohne Antrag in den Monaten September und Oktober.

Auch junge Menschen, die in Einrichtungen der Jugendhilfe untergebracht sind, erhalten den Kinderbonus, sofern für sie bereits Kindergeld ausbezahlt wird. Die Auszahlung erfolgt in der Regel an die Eltern. Auch Pflegeltern bekommen den Kinderbonus für ihr Pflegekind, gleichfalls unter der Voraussetzung, dass sie bereits Kindergeld für das Pflegekind erhalten.

Doch wie sieht es mit der Berücksichtigung beim Kostenbeitrag aus? Hierzu hat das BMFSFJ eine klare Aussage in den FAQ getroffen. Danach bleibt im Rahmen der Kostenbeteiligung für Leistungen der Kinder- und Jugendhilfe nach SGB VIII der Kinderbonus außer Betracht.

Weitere Informationen rund um das Thema Kinderbonus finden sich hier.

Ansprechperson

Wichtige Werkzeuge

Artikel merken