Förderaufruf zu Präventionsnetzwerken gegen Kinderarmut

Fachinformation - geschrieben am Mittwoch, 12. August 2020 - 11:59

Der Förderaufruf "Erkennen und Weiterentwickeln von lokalen Präventionsketten“ des Ministeriums für Soziales und Integration ist Teil der Strategie „Starke Kinder – chancenreich“ zur Verbesserung von Chancen für armutsgefährdete Kinder in Baden-Württemberg.

 

Ziesetzung der Förderung:

Die Teilhabemöglichkeiten von Kindern und Jugendlichen sollen durch weitere lokale Präventionsnetzwerke gegen Kinderarmut im Land gesteigert werden. Der wirkungsvolle Ansatz der Präventionsnetzwerke gegen Kinderarmut wurde durch eine ausführliche Bilanzierung seitens der FamilienForschung Baden-Württemberg konzeptionell vertieft und soll mit einer ausgeweiteten Förderung weiterverbreitet werden. Ziel des Landes ist es, dass im Jahr 2030 Präventionsnetzwerke gegen Kinderarmut möglichst in allen Stadt- und Landkreisen erprobt wurden. Das Ministerium für Soziales und Integration stellt deshalb Fördermittel in Höhe von insgesamt 500.000 Euro für den Aufbau oder die Weiterentwicklung von Präventionsnetzwerken gegen Kinderarmut an verschiedenen Standorten bereit.

Anträge werden bis zum 24. September 2020 (Posteingang) entgegengenommen. Nach Fristablauf eingehende Anträge werden nicht berücksichtigt.

Antragsberechtigt sind Kommunen, Stadt- und Landkreise, Kirchen, Sozialverbände, Wohlfahrtsverbände, Gewerkschaften und andere Organisationen der Zivilgesellschaft. Eine positive Stellungnahme der Standortkommune ist notwendig.

Die Anträge finden sich hier.

 

Wer sich über das Jahr "starke Kinder - chancenreich" informieren möchte, kann dies hier.

Ansprechperson

Wichtige Werkzeuge

Artikel merken