BTHG-Umsetzung: Vernetzungstreffen im Regionalverbund Neckar-Alb

Fachinformation - geschrieben am Donnerstag, 20. May 2021 - 12:32

BTHG-Umsetzung: Vernetzungstreffen im Regionalverbund Neckar-Alb

Sechs Vertreter*innen von Mitgliedsorganisationen im Bereich der Eingliederungshilfe aus dem Regionalverbund Neckar-Alb trafen sich am 20.05.21 zu einem Online-Austausch zum Stand der BTHG-Umsetzung. Auf Initiative des Bereichs Menschen mit Behinderung (Fachbereich 3) unter der Leitung von Michael Tränkle wurden die Einrichtungen von der Regionalgeschäftsstelle Neckar-Alb eingeladen.

Im Fokus stand der Austausch der Einrichtungen untereinander. Seit der Landesrahmenvertrag vorliegt, sind die Einrichtungen angehalten in die Umsetzung zu gehen. Dazu sind Leistungen zu erfassen, zu beschreiben, Vergütungen zu kalkulieren und zu verhandeln. Im Mittelpunkt der neuen Vorgehensweise stehen die leistungsberechtigten Menschen und die personenzentrierte Ausrichtung der Leistungen.

Damit die Träger der Eingliederungshilfe bestmöglich bei der Umsetzung vom Landesverband – inbesondere dem Fachbereich 3 – unterstützt werden können, waren die Einrichtungen eingeladen über ihre Erfahrungen, Hürden und Herausforderungen zu berichten. Darüber hinaus wurde über die bereits bestehenden Leistungsbeschreibungsmodelle informiert und deren Vor- und Nachteile diskutiert.

Derzeit werden Strukturen und Modelle diskutiert und festgelegt mit langfristigen Auswirkungen auf die weiteren Entwicklungen in der Eingliederungshilfe und der BTHG-Umsetzung. Umso wichtiger sind aktuell steuernde Eingriffe und Verständigungen, um in den Verhandlungen mit den Kostenträgern gute Lösungen für die Adressat*innen und praktikable Umsetzungen für die Praxis zu erreichen.

Der nächste Online-Austausch findet Anfang Juli statt, der Termin wird (hier unter ‚Termine‘ und an die Beteiligten per Mail) noch bekannt gegeben. Interessierte können sich gerne bei der Regionalgeschäftsstelle unter neckar-alb@paritaet-bw.de melden.

Wichtige Werkzeuge

Artikel merken