05.12.2018

Bundesweiten Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“

JEDE VIERTE FRAU in Deutschland im Alter zwischen 16 und 85 Jahren erlebt mindestens einmal in ihrem Leben körperliche und/oder sexuelle Gewalt durch einen (Ex-)Beziehungspartner. Mit der Plakataktion „JEDE VIERTE FRAU“ macht das Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg gemeinsam mit der Landesarbeitsgemeinschaft der kommunalen Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten anlässlich des Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen (25.11.2018) sowohl mit Plakaten als auch über die Soziale Medien auf dieses gesamtgesellschaftliche Problem aufmerksam.

Jede und jeder kann einen Beitrag zur Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen leisten. Gewalt gegen Frauen verletzt die Grundrechte auf körperliche und seelische Unversehrtheit, auf Leben, Sicherheit und Würde. Am häufigsten erleben Frauen psychische, physische und sexualisierte Gewalt durch ehemalige oder aktuelle Beziehungspartner. Häusliche Gewalt ist ein in allen gesellschaftlichen Schichten verbreitetes Problem. Es ist wichtig, über Gewalt gegen Frauen zu sprechen, um die Öffentlichkeit für dieses „Tabuthema“ zu sensibilisieren und um über bestehende Hilfeangebote für Frauen zu informieren.

Als erstes Flächenland startet Baden-Württemberg daher eine breitangelegte Aktion zur Bekanntmachung des bundesweiten Hilfetelefons „Gewalt gegen Frauen“. Das Hilfetelefon bietet in 18 Fremdsprachen Unterstützung für Frauen in Not und ist 365 Tage im Jahr rund um die Uhr – telefonisch und online – erreichbar. Auf Wunsch vermitteln die Beraterinnen Betroffene an Unterstützungseinrichtungen vor Ort zu den Beratungseinrichtungen in Baden-Württemberg. Das Hilfetelefon berät auch Angehörige, Freund_innen oder Fachkräften. Weiterführende Informationen unter: https://www.hilfetelefon.de/

Die Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, daher würden wir uns freuen, wenn Sie in Ihrer Einrichtung/Organisation auf das bestehende Hilfeangebot aufmerksam machen und die Plakate oder Postkarten der Aktion „JEDE VIERTE FRAU…“ gut sichtbar aushängen würden. Die Plakate und Postkarten mit dem Motiv „JEDE VIERTE FRAU“ können noch kostenfrei bezogen werden oder unter https://sozialministerium.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/pressemitteilung/pid/start-der-plakataktion-jede-vierte-frau-baden-wuerttemberg-setzt-klares-zeichen-gegen-gewalt-an-f/ abgerufen werden.