Dr. Ursula Matschke - Stellv. Aufsichtsratsvorsitzende


Sozialwissenschaftlerin



Berufsausbildung

  • 1976 - 1980 Studium der Verwaltungswissenschaften
  • 1984 - 1989 Studium der Politik- und Geschichtswissenschaften, Abschluss: M.A.
  • 1997 Promotion zum Thema Bedeutung des Konservatismus in der Wirtschafts- und Verfassungsordnung der Bundesrepublik im internationalen Vergleich


Berufstätigkeit:

  • 1980 – 1984 Beratungstätigkeit bei der Bundesanstalt für Arbeit
  • 1990 – 1994 Freiberufliche Forschungstätigkeit und internationale Projektarbeiten 1998 - 2001 leitende transnationale Forschungstätigkeit für die EU zum Thema Frauenförderung in Wirtschaft und Verwaltung
  • Seit 2001 Leitung der Stabsstelle für Chancengleichheit des Oberbürgermeisters der Landeshauptstadt Stuttgart
  • Seit 2001 Lehrbeauftragte an der Universität Tübingen, Hochschule Kehl, Hochschule Ludwigsburg, Evangelische Hochschule Freiburg und Referentin im universitären und europapolitischen Sektor
  • 2001-2007 Aufbau, Koordination und Controlling einer kommunalen Interventionspartnerschaft gegen häusliche Gewalt. Parallel verschiedene Forschungsarbeiten im Bereich „Gender“, „Work-Life-Balance“ und „Hartz-IV“
  • 2002 – 2005 Aufbau eines kommunalen Diversity - Personalmanagements als strategischer Steuerungsprozess der Landeshauptstadt Stuttgart
  • Seit 2008 Fortlaufend weitere Forschungsarbeiten mit den Schwerpunkten: Interkommunale Vergleichsstudien zu Modernisierungsprozessen im öffentlichen Sektor, Internationale Vergleichsstudien zur strategischen Unternehmensführung, Entwicklung und Umsetzung von Diversity und Gender Mainstreaming Managementkonzepten im öffentlichen Sektor. Besonderer Schwerpunkt seit 2009: Gewalt in der häuslichen Pflege und effiziente interdisziplinäre strategische Interventionsverfahren


Ehrenamtliche Tätigkeiten

  • Vorstandsmitglied SBR-gGmbH
  • Mitglied Kuratorium Kinderfreundliches Stuttgart