Dr. Claudia Schöning-Kalender

 

Kulturwissenschaftlerin


Berufsausbildung

  • 1968 Highschool Diploma, San Anselmo, California/USA
  • 1970 Abitur am Gymnasium Lehrte
  • 1976 Erstes Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien (Germanistik, Geschichte, Russisch) Universität Tübingen
  • 1976-1977 Aufbaustudium Empirische Kulturwissenschaft, Universität Tübingen
  • 1977-1978 Promotionsstudium Entwicklungssoziologie/Migration, Universität Istanbul n
  • 1985 Promotion, Dr. rer. soz.


Berufstätigkeit

  • 1982-1986 Wiss. Mitarbeiterin an der Universität Tübingen, Forschungsprojekt "Orientierungsmuster ausländischer Arbeiterfamilien im Migrationsprozess"
  • 1987-1988 Wiss. Mitarbeiterin beim Dezernat für Jugend, Gesundheit und Soziales der Stadt Mannheim, AG Sozialplanung: Aufbau des neuen Bereiches" Kommunale Gesundheitsplanung"
  • 1988-1993 Wiss. Mitarbeiterin im FB Gesellschaftswissenschaften der Universität Kassel, Studiengang Interkulturelles Lernen, Migrationssoziologie Schwerpunkt "Interkulturelle Frauenforschung"
  • 1997-2001 Internationale Frauenuniversität (ifu) Hannover: Mitglied der Findungs- und Vorbereitungskommission, wissenschaftliche Koordination des Projektbereichs "Migration".
  • 2001-2006 wiss Mitarbeiterin und Begleitung bei Projekten im Bereich Migration u.a. an der Universität Landau
  • seit 2005 geschäftsführende Vorsitzende des Mannheimer Frauenhauses e.V.


Ehrenamtliche Tätigkeiten

  • Stadträtin im Mannheimer Gemeinderat
  • Vorsitzende des Mannheimer Frauenhaus e.V.
  • Stellvertretende Kreisvorsitzende des Paritätischen Mannheim
  • Mitglied im Landes- und Bundesvorstand der (AsF) Baden Württemberg
  • Mitglied im Landesvorstand der SPD Baden Württemberg
  • Interessengemeinschaft binationaler Familien und Partnerschaften, iaf
  • Beiratsmitglied des Mannheimer Instituts für Integration und interreligiösen Dialog