Verband

Der PARITÄTISCHE - Strukturen, Ziele, Aufgaben

Der PARITÄTISCHE ist einer der sechs anerkannten Spitzenverbände der freien Wohlfahrtspflege in der Bundesrepublik. Ihm sind in Baden-Württemberg über 800 selbständige Mitgliedsorganisationen mit insgesamt rund 4000 sozialen Diensten und Einrichtungen angeschlossen.

Der PARITÄTISCHE steht für sachkundige und innovative Sozialarbeit zum Wohle des einzelnen Menschen und der Gesellschaft. Die Mitglieder sind gleichberechtigt – das symbolisiert der Begriff PARITÄT.

Der PARITÄTISCHE bildet eine verbandliche Basis für eine erfolgreiche Lobbyarbeit auf politischer Ebene im Interesse der Mitgliedsorganisationen und der von ihnen repräsentierten Personenkreise.

Der PARITÄTISCHE ist ein modernes Dienstleistungsunternehmen mit einem breiten Leistungsspektrum, das die Wettbewerbs-und Leistungsfähigkeit seiner Mitgliedsorganisationen sicherstellt.

Der PARITÄTISCHE fördert und entwickelt neue Ansätze innovativer Sozialarbeit und übernimmt auch die Trägerschaft von Diensten und Einrichtungen.

Der PARITÄTISCHE bildet eine Plattform für Selbsthilfe, Freiwilligenarbeit und Bürgerengagement. Er ist Moderator und Vermittler und unterstützt den Aufbau von Initiativen und Netzwerken, leistet Fachberatungen und erschließt öffentliche Mittel.

Der PARITÄTISCHE gliedert sich in 38 Kreisverbände, deren Rechtsträger der Landesverband ist. Sie ermöglichen den Erfahrungsaustausch, die Zusammenarbeit und die gemeinsame Interessenvertretung der Mitgliedsorganisationen im Kreisgebiet.