Informationsveranstaltung zum Bundesteilhabegesetz

Seit letzter Woche wird im Bundestag und Bundesrat der Entwurf für ein Bundesteilhabegesetz (BTHG) beraten. Der Paritätische, seine Mitgliedsorganisationen und viele weitere Organisationen und Initiativen von engagierten Menschen mit Behinderungen, Angehörigen etc. lehnen das vorgelegte Bundesteilhabegesetz in seiner jetzigen Form ab. (http://www.der-paritaetische.de/bthg)

Der Paritätische lädt gemeinsam mit dem Beirat von Menschen mit Behinderungen (bmb) der Stadt Heidelberg zu einer Informationsveranstaltung ein, bei der das Gesetz und seine möglichen Auswirkungen vorgestellt werden.

Nach einem Vortrag durch Ingo Pezina, Jurist und Geschäftsführer des Landesverbandes der Lebenshilfe Baden-Württemberg, gibt es Gelegenheit für Fragen aus dem Publikum.

Die Veranstaltung findet statt am:

Dienstag, 4. Oktober 2016, 14.00 – 16.00 Uhr
Stadtbücherei Heidelberg, Poststraße 15, Hilde-Domin-Saal (1. Obergeschoss)

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Stadtbücherei ist barrierefrei zugänglich, Gebärdensprachdolmetscher/-innen sind anwesend und es ist ein Induktionsschleifenanlage vorhanden. Ergänzende Informationen zur Zugänglichkeit finden Sie hier: http://www.heidelberg.huerdenlos.de/index.php?id=980&huerdenlos[module_ratings][action]=detail&huerdenlos[module_ratings][dbid]=3803

 

 

 

Kontakt

DER PARITÄTISCHE
Kreisverband Heidelberg/Rhein-Neckar


Poststraße 11

69115 Heidelberg

Telefon:06221 7262-170Fax:06221 7262-179Email:kv-hd@paritaet-bw.deInternet:www.paritaet-hd.de