Fortbildungen

Der Paritätische Baden-Württemberg und der Flüchtlingsrat Baden-Württemberg haben aufgrund der steigenden Zuzugszahlen von Kindern und Jugendlichen aus dem Ausland gemeinsam die Fortbildung zum Thema „Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge“ entwickelt. Im Mittelpunkt stehen der kinder- und jugendgerechte Umgang mit diesen Minderjährigen nach SGB VIII und die ausländerrechtlichen Vorgaben nach AuslR, die eine unbeschwerte Perspektiventwicklung bei den Kindern und Jugendlichen verunmöglichen können.

Unser Fortbildungsangebot unter der Leitung von Marlene Seckler M.A. und Andreas Linder M.A. ist als Inhouse – Workshop erhältlich. Das Angebot ist je nach TeilnehmerInnenzahl mit Fortbildungskosten verbunden. Nähere Informationen erhalten Sie unter: seckler@remove-this.paritaet-bw.de

Die letzten Fortbildungen zum Thema in Offenburg, Friedrichshafen und Freiburg waren sehr erfolgreich. Neben hohen TeilnehmerInnenzahlen, waren auch die Rückmeldebögen in der Bewertung sehr positiv. Hier die letzten drei Fortbildungen im Raum Baden-Württemberg mit den Programminhalten:

Hintergrund der Fortbildung:
Von 3809 Inobhutnahmen in Baden-Württemberg im Jahre 2013 betreffen 517 Kinder und Jugendliche aus dem Ausland,
die allein einreisen. Man nennt diese jungen Menschen „unbegleitete minderjährige Flüchtlinge“. Da sie nicht
in Deutschland aufgewachsen sind und auf dem Weg hierher unterschiedlichste Erfahrungen machen mussten,
ergibt sich für diese Kinder und Jugendlichen ein besonderer Jugendhilfebedarf. Hinzu kommt, dass die ausländer-
rechtlichen Einschränkungen die Umsetzung der Jugendhilfe erschweren. Eine große Herausforderung für Fachkräfte,
die mit diesen Kindern und Jugendlichen zu tun haben. Die Fortbildung bietet Informationen zum jugendgerechten
Umgang mit diesen jungen Menschen.